Der neue BMW iX: Der Hoffnungsträger?

Als man die ersten Zeilen über dieses Fahrzeug zu Augen bekam, war die Rede vom BMW iNext. Nun prangt doch die Bezeichnung iX auf der Heckklappe des neuen, reinelektrischen SAV-Modells.
Dieses Modell basiert auf dem Zukunftsbaukasten des süddeutschen Premium-Herstellers, genauer gesagt auf einer neuen, modularen, skalierbaren Plattform.
Keinesfalls ist es so, dass BMW die Wende zur E-Mobilität verschlafen hätte. Mit dem i3 hat man schon ein gutes Fahrzeug auf die Räder gestellt, dennoch kann man über die Preispolitik streiten, der i8 zählte war eher ein Nischenprodukt.
Nun hängt wohl alles am neuen BMW iX, der sozusagen alles besser macht.

Bereits ab der zweiten Jahreshälfte 2021 soll das SAV (Sport Activity Vehicle) als neues Technologie-Flaggschiff im Werk Dingolfing vom Band laufen. Und mit Ende des nächsten Jahres plant man bereits die Markteinführung.

Exterieur: Eine Mischung aus der X-Oberklasse! 

Das Exterieur gleicht in der Länge dem aktuellen X5, die Höhe dem X6 und bei den Rädern (20 bis 22 Zoll) hat man auf die Größe des X7 gesetzt. Zahlreiche blaue Akzente deuten ganz klar auf den reinelektrischen Antriebsstrang hin.

Auch die etwas gewöhnungsbedürftige, vertikale BMW Niere blieb dem neuen iX nicht erspart. Diese bildet das Zentrum der Fahrzeugfront und bietet eine minimale Kühlluftzufuhr, da der Antrieb auch nicht mehr Frischluft benötigt. Stattdessen werden hier Kameratechnik, Radarfunktionen und zahlreiche, andere Sensoren verbaut.

Interieur: Die inneren Werte zählen!

Der Innenraum ist sozusagen das Highlight des neuen BMW iX, denn das Fahrzeug wurde von innen nach außen entwickelt und wirkt auch aufgrund des Radstands von drei Meter eine durchaus luftige Atmosphäre, und natürlich jede Menge Luxus auf den fünf Sitzplätzen. Hochwertige Materialwahl, neue Sitze mit integrierter Kopfstütze und ein Glasdach im XXL Format bilden die Basis des luxuriösen Interieurs.

Effizienz und Freude am Fahren gepaart! 

Mittels der eDrive Technologie der bereits fünften Generation bietet der neue BMW iX nicht nur über erstklassige Fahrleistungen, sondern verfügt ebenso über eine herausragende Effizienz.
Und die magische Zahl lautet 100, es ist hier die Rede von dem Brutto-Energiegehalt des Hochvoltspeichers und somit einer Reichweite von mehr als 600 Kilometer nach WLTP. Trotz einer Leistung von mehr als 370 kW/ 500 PS soll der über 2,5 Tonner unter fünf Sekunden Landstraßentempo erreichen.

Die beiden E-Aggregate umfassen die Leistungselektronik, die Ladetechnologie als auch den Hochvoltspeicher.

Auch beim Laden des Fahrzeugs geht es recht zügig zur Sache: Diese Ladetechnologie ermöglicht Gleichstrom-Schnellladen mit einer Leistung bis zu 200 kW, damit lädt man in weniger als 40 Minuten von 10 auf 80 Prozent.
Von null auf 100 Prozent dauert der Ladevorgang an einer 11 kW Wallbox weniger als elf Stunden.

Ob BMW mit diesem Luxusliner den Hoffnungsträger der E-Mobilität liefert ist noch unbekannt, jedenfalls sollte man niemals auf die Freude am Fahren mit dem magischen Buchstaben vergessen. Denn letztendlich befindet sich genau hier der Kern der Marke.

Preise des neuen Modells sind derzeit noch keine bekannt.

(c) Bilder: BMW