Mercedes-Benz C-Klasse Facelift: Der Verkaufsschlager überarbeitet

Die erfolgreichste Baureihe von Mercedes-Benz, die C-Klasse startet bereits in das fünfte Produktionsjahr. Das Geheimnis dieses Erfolgs liegt in der breiten Modellpalette. Die C-Klasse von Mercedes-Benz wird in vier Werken auf vier Kontinenten gefertigt: das Lead-Werk Bremen (Deutschland), East Londo (Südafrika), Tuscaloosa (USA) und Peking (China). In China entsteht auch die Langversion der C-Klasse Limousine, die nur dort gebaut und auch verkauft wird.

Benzinmotoren

Die neue C-Klasse geht mit einer neuen Vierzylinder-Motorengeneration für Benzinmotoren an den Start. Die 1,5-Liter-Version C200 und C 200 4MATIC bekommen zusätzlich noch ein 48-Volt-System mit riemengetriebenen Starter-Generator.

  • C 200: 135 kW/184 PS 280 Nm zusätzliche Leistung E-Maschine: 10 kW/160 Nm
  • C 200 4 MATIC: 135 kW/184 PS 280Nm zusätzliche Leistung E-Maschine: 10 kW/160 Nm

Die Kombination aus 48-Volt-System und EQ-Boost trägt zu geringeren Kraftstoffverbrauch bei. Ebenfalls neu ist die Zweiliter-Variante im C 300

  • C 300: 190 kW/258 PS 370 Nm

Basis Benziner (zunächst mit 9G-TRONIC) sind:

  • C 160 (nur Limousine und T-Modell) 95 kW/129 PS 210 Nm
  • C 180 115 kW/156 PS 250 Nm

Topmotorisierung ist der C 400 4 MATIC:

  • C 400 4MATIC 245 kW/333PS 480 Nm

Dieselmotoren, neuester Stand

Bei den Dieselmotoren feiert die C-Klasse mit der neuen 1,6 Liter Variante Premiere.

  • C 180d mit 9 G-TRONIC 90 kW/122 PS 300 Nm
  • C 200d mit 6-Gang-Schaltgetriebe 118 kW/160 PS 360 Nm
  • C 200d mit 9 G-TRONIC 110 kW/150 PS 360 Nm
  • C 220d 143KW/194 PS 400 Nm
  • C 220d 4MATIC 143 kW/194 PS 400 Nm

Mehr Performance für den AMG C43 4MATIC

Weiters in der Modellreihe der C-Klasse ist das Sportmodell von Mercedes der AMG erhältlich:

  • Mercedes AMG C43 4MATIC 287 kW/390 PS 520 Nm

Der V6-Biturbomotor des Mercedes-AMG C43 4MATIC zeichnet sich durch kraftvolle Leistung aber gleichzeitig niedrigen Verbrauchs- und Emissionswerten aus. Den Sprint von 0 auf 100 km/h schafft die neue C43 4MATIC Limousine in 4,7 Sekunden, das T-Modell in 4,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h und wird elektronisch abgeregelt.

Neues Outfit

Insgesamt wurden die C-Klasse Modelle beim Design vor allem an Front und Heck weiterentwickelt. Optisch liegt der Schwerpunkt sicherlich auch am Design der Schweinwerfer und Rückleuchten. Mit der Überarbeitung erhalten Limousine und T-Modell in Kombination mit AMG Line den Diamantgrill in Serie. Auch die Frontstoßfänger wurden für alle Lines neugestaltet. Diese besitzen entweder eine silberne Zierleiste (Serie), eine verchromte Zierleiste (in Kombination mit AVANTGARDE Exterieur) oder eine dreiteilige Chromleiste (EXCLUSIVE Exterieur). Serienmäßig (Limousine und T-Modell) ist die C-Klasse mit Halogen-Scheinwerfern mit integriertem LED Tagfahrlicht ausgestattet. Optional (Serie bei Cabriolet und Coupé) sind LED High Performance-Scheinwerfer erhältlich. Erstmals sind auch MULTIBEAM LED Schweinwerfer mit ULTRA RANGE Fernlicht zu haben.

Interieur: Feinschliff im Detail

Die Mittelkonsole ist geprägt von fließend gestalteten, eleganten Zierteil mit folgenden Materialien: Walnuss braun offenporig oder Eiche anthrazit offenporig, die neuen Interieur Farben nennen sich magmagrau/schwarz sowie sattelbraun für das AMG Line Interieur. Für die Limousine und das T-Modell ist das sogenannte Multikontursitz-Paket erhältlich. Mittels einer elektrisch angetriebenen Pneumatikpumpe lassen sich die Seitenwangen und die Lordosenstütze individuell einstellen. Auch Massage für den Lendenwirbelbereich ist an Bord.

Die Start-Stop-Taste wurde neugestaltet und erscheint nun in Turbinenoptik, ebenfalls in neuem Kleid zeigt sich der Fahrzeugschlüssel.

Die neue C-Klasse bietet folgende Ausstattungsvarianten an: Serienmodell, AVANTGARDE Interieur, AVANTGARDE-Exterieur, EXCLUSIVE Interieur, EXCLUSIVE Exterieur, AMG Line Interieur und AMG Line EXTERIEUR.

Volldigitales Instrumenten-Display auf Wunsch

Die C-Klasse verfügt nun über ein neues Anzeigeformat. Zumindest dann, wenn man bereit ist, dafür in die Tasche zu greifen. Im Basismodell gibt es weiterhin ein klassisches Zwei-Tuben-Kombiinstrument und einen 7 Zoll Bildschirm oberhalb der Mittelkonsole. Optional ist für die facegeliftete C-Klasse aber auch ein volldigitales Kombiinstrument mit 12,3 Zoll erhältlich. Gleiches gilt für das optionale 10,25 Zoll Display oberhalb der Mittelkonsole. Beim Lenkrad herrscht hingegen Gleichberechtigung. Hier setzt nun auch das Mittelklassemodell auf das neue Mercedes-Lenkrad inklusive der aus verschiedenen Modellen bekannten Touchknöpfe. Wie bei einem Smartphone wird hier mit Wischbewegungen gearbeitet. Neu ist auch die Bedienung von Distronic und Tempomat über Bedienelemente direkt am Lenkrad. Zusätzlich lässt sich das Infotainmentsystem über das Touchpad mit Controller in der Mittelkonsole oder die Sprachsteuerung Linguatronic bedienen.

Mehr Wohlbefinden

Die C-Klasse bietet optional die ENERGIZING Komfortsteuerung an. Diese nutzt gezielt Funktionen der Klimaanlage mit Beduftung und Funktionen der Sitze im Hinblick auf Heizung, Belüftung – bei Limousine und T-Modell sogar Massage- aber auch Musikstimmungen führen zu einem wahren Wohlfühlerlebnis

Individuelle Fahrerlebnis

In der C-Klasse stehen dem Fahrer drei Setups zur Verfügung. Über den DYNAMIC SELECT Schalter kann man zwischen „Comfort“, „Sport“ und „Sport+“ wählen. In Verbindung mit DYNAMIC BODY Control ist das Fahrzeug mit einer Sport-Direktlenkung ausgestattet. Serienmäßig besitzen alle C-Klasse Modelle ein Fahrwerk mit selektivem Dämpfungssystem. Optional ist ein Sportfahrwerk erhältlich. Das Top-Fahrwerk der C-Klasse ist die Luftfederung AIR BODY CONTROL.

Allradantrieb 4MATIC

C 200, C 220d und C 400 besitzen einen permanenten Allradantrieb 4MATIC und somit wird die Fahrstabilität bei schwierigen Straßenverhältnissen verbessert.

Aktive Sicherheit auf neuestem Stand

Eine große Anzahl von Fahrassistenz-Systemen sind bei der neuen C-Klasse mit an Bord, wie zum Beispiel der aktive Abstand-Assistent DISTRONIC, der aktive Lenk-Assistent, der aktive Brems-Assistent, der aktive Spurwechsel-Assistent, der Verkehrszeichen-Assistent, der aktive Park-Assistent und der Attention Assist, der vor Unaufmerksamkeit und Müdigkeit warnt.

Achtung Diebe

Neu ist die automatische Mitteilung, falls jemand das Fahrzeug abgeschleppt, jemand in das Fahrzeug einbrechen möchte oder es in einen Parkrempler verwickelt ist. Per Push-Notification wird eine Mitteilung an die Mercedes me App gesendet

Preise:

  • C-Klasse Limousine

Preis: ab 38.110,- Euro (C 160), inkl. NoVA und 20% MwSt.

C-Klasse T-Modell

Preis: ab 41.970,- Euro, inkl. NoVA und 20% MwSt.

Zwei Typen mit Charakter

Hier sprechen wir das Cabrio mit dem klassischen Stoffverdeck und das elegante Coupe an. Beide vermitteln modernen Luxus, Eleganz und Sportlichkeit. Das Cabrio wirkt durch sein eigenständig gestaltetes Heck und die flachen LED-Rückleuchten sehr sportlich. Alltagstauglichkeit beweist das Cabrio durch sein Kofferraumvolumen von bis zu 360 Liter. Auf Wunsch gibt es das Cabrio auch mit elektrischen Windschottsystem AIRCAP und der Kopfraumheizung AIRSCARF.

Präsent und dynamisch: Das ist der Auftritt des Mercedes-Benz C-Klasse Coupés. Das neue Design spiegelt die Sportlichkeit des Fahrzeugs wider. In der AMG-Line präsentieren sich die neue Front- und Heckschürze durchtrainiert wie nie zuvor. Innovative optionale MULTIBEAM LED-Scheinwerfer verleihen dem C-Klasse Coupé einen faszinierenden Glanz. Glänzend sind auch die neuen Lackfarben, wie etwa das sportlich-markante Graphitgrau metallic.

Die Einrichtung des Mercedes-Benz C-Klasse Coupés ist edel und ausdrucksstark. Lederelemente werden kombiniert mit Zierteilen in Eiche Anthrazit offenporig. Hochwertig verarbeitet verleihen sie dem Fahrzeug das Flair der Oberklasse.

  • Preis: ab 46.410,- Euro (C 180 Coupé), inkl. NoVA und 20% MwSt.
  • Preis: ab 57.030,- Euro (C 200 Cabriolet), inkl. NoVA und 20% MwSt.

(c) Bilder: Mercedes-Benz