In den düsteren Herbsttagen in denen uns nun erneute Verschärfungen des zweiten Lockdowns erwarten, sorgt die französische Marke mit deren Doppelwinkel für deutlich bessere Stimmung, eventuell sogar schon für die erste Urlaubsplanung mit ein paar Sonnenstahlen.
Die Franzosen setzen deren erfolgreiche Partnerschaft mit dem weltbekannten Surf-Label Rip Curl fort und sorgen zugleich für ein limitiertes Sondermodell, den Citroen C3 Aircross Rip Curl.

Dieses rollt demnächst in der Topausstattung Shine in die Schauräume und wird sofort an den einzelnen Designelementen in Ocker wiedererkannt.

Exterieur

Die Sonderedition Citroen C3 Aircross Rip Curl in der Ausstattungslinie „Shine“ ist mit einer Dachreling in glänzendem Schwarz, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen MATRIX Schwarz, einem Dach in Perla-Nera-Schwarz und getönten Heckscheiben ausgestattet. Das Außendesign in der Farbe Ocker bei den Umrandungen der Scheinwerfer, der Radkappen und Außenspiegelkappen verleiht dem C3 Aircross Rip Curl einen eigenen Charakter.
Der Ockerton sowie der Sticker in Form einer Welle an den vorderen Türen stehen für Elemente aus der Welt der Surfer. Als Karosseriefarbe hat Citroen sich für Artense Grau entschieden.

Ein spezielles Rip Curl Innendesign

Der Innenraum besticht mit hochwertigen Materialien und dem grauen Stoff „Terpa“. Die Sitze sind mit einem grafischen Streifenmuster und weißen Ziernähten sowie einen Streifen in Ocker im oberen Rücklehnenbereich versehen und somit harmoniert der Innenraum mit den Farbakzenten im Äußeren. Auf den in Ocker gehaltenen Fußmatten findet man das Rip Curl Logo. Zu noch mehr Komfort trägt die spezielle Mittelarmlehne bei.

Umfangreiche Ausstattung

Die Rip Curl Version beinhaltet unter anderen: eine Klimaautomatik, eine 3D-Navigation auf einem 7-Zoll Touchscreen, Mirror Screen inkl. Apple CarPlay und Android Auto, eine Einparkhilfe hinten, elektrisch anklappbare Außenspiegel, eine Rückfahrkamera, ein schlüsselloses Zugangssystem, eine verschiebbare Rückbank und vieles mehr.

Ganz und gar nicht schwer fällt die Entscheidung beim Herzstück des Sondermodells, denn hier steht ausschließlich ein gut im Futter stehender Vierzylinder Diesel mit 120 PS zur Verfügung, dieser ist an eine 6-Gang Wandler-Automatik gekoppelt.

Der Citroen C3 Aircross feierte im Herbst 2017 deren Markteinführung und wurde seither in Europa mehr als 300.000 Mal verkauft. Der einzigartige Auftritt sowie die vielen Möglichkeiten zur Personalisierung in Kombination mit zwölf Assistenzsystemen, vier Konnektivitäts-Technologien finden Gefallen bei den Kunden.

Der Sonderpreis für den Citroen C3 Aircross Rip Curl wurde mit € 23.190 inkl. aller Abgaben festgelegt. Erste Bestellungen können bereits getätigt werden, das Sondermodell rollt ab Ende November in die Schauräume der österreichischen Händlerbetriebe.

(c) Bilder: Citroen