Porsche: Unfassbarer Rekord in Zusammenarbeit mit Manthey-Racing

Bereits 2017 feierte der schnellste und stärkste Porsche 911 seine Weltpremiere in Goodwood. In nur 2,8 Sekunden flitzt die Tachonadel auf Tempo 100. Das 3,8-Liter-Aggregat leistet serienmäßig 700 PS, der Top-Speed liegt bei 340 km/h. Auf die Kurbelwelle wirken maximal 750 Nm.

Nun haben die Ingenieure ihr Know-how unter Beweis gestellt und haben Erfahrungswerte aus der Entwicklung des 911 RSR und des 911 GT3 R in das Projekt einfließen lassen. Jedoch unter Berücksichtigung auf Straßentauglichkeit.

In erster Linie wurde das Fahrwerk und die Aerodynamik des Fahrzeugs modifiziert, sodass man vor wenigen Tagen (25. Oktober 2018) einen neuen Rundenrekord auf der Nordschleife aufstellen konnte.

Der Porsche-Testfahrer Lars Kern umrundete die 20,6 Kilometer lange Strecke mit dem 911 GT2 RS von Manthey-Racing in nur 6:40,3 Minuten. Diese Zeit konnte bislang noch kein straßenzugelassenes Fahrzeug in den Asphalt brettern. Mit dem serienmäßigen Fahrzeug hat Kern die Nordschleife in 6:47,3 Minuten umrundet.

„Wir wollten im Rahmen dieser Versuchsfahrt einfach noch einmal eine Potenzialabschätzung machen. Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen. Es ist wirklich eine Fabelzeit. Das zeigt ganz deutlich, welche Möglichkeiten in diesem Sportwagen stecken“, so Dr. Frank-Steffen Walliser, Leiter Motorsport und GT Fahrzeuge.

(c) Bilder: Porsche

Mit dem Gas-Junky Newsletter immer top informiert.

Sei ein Gas Junky! Verpasse keine Neuigkeiten zu Veranstaltungen, Beiträgen, Gewinnspielen und was sonst so ansteht.
JETZT EIN GAS JUNKY WERDEN!
ANMELDEN

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here