Marktstart für den neuen Suzuki Swift Sport Hybrid 2020

Der beliebte japanische Kleinwagen bekommt im neuen Modelljahr „Suzuki Swift Sport Hybrid“ elektrische Unterstützung verpasst. Zum Einsatz kommt dabei das von Suzuki eigens entwickelte 48-Volt-Mild-Hybridsystem „Smart Hybrid Vehicle by Suzuki“.
Somit verfügt die gesamte Suzuki-Flotte über eine Teilelektrifizierung mit 12 bzw. 48 Volt.

Neueste Abgasnorm erfüllt, Verbrauch gesenkt! 

Dank diesem wird der Spritverbrauch im Vergleich zum Vorgängermodell um nahezu 20 Prozent laut Hersteller (NEFZ-Basis) reduziert und liegt nun bei 5,6 Liter (lauf WLTP).
Die CO2–Emissionen betragen 127 g/km und erfüllen die neue Abgasnorm EURO 6d.

Erhöhtes Leergewicht, Leistung reduziert

Der neu entwickelte 1.4 Liter Boosterjet-Motor (K14D) leistet 95 kW/129 PS (-11 PS im Vergleich zum Vorgänger) und verfügt über ein Drehmoment von maximal 235 Nm (+5 Nm im Vergleich zum Vorgänger), womit er mit dem geringen Eigengewicht von 1.021 kg leichtes Spiel hat. Dennoch überschreitet der teilelektrisierte SWIFT SPORT die ein Tonnen-Grenze. Der Sprint auf Tempo einhundert bleibt noch geheim. Die V-Max blieb mit 210 km/h unberührt.

Suzukis erstes Kompaktmodell mit Toten-Winkel-Assistent und Ausparkassistent

Die umfangreiche Ausstattung des Suzuki Swift Sport Hybrid glänzt mit einer großen Anzahl von Assistenzsystemen wie beispielsweise dem Spurhalteassistent, einer Müdigkeitserkennung und Verkehrszeichenerkennung. Neu hinzu kommen der Tote-Winkel-Assistent (BSM) und der Ausparkassistent (RCTA), welche erstmals Einzug in einen Kleinwagen von Suzuki finden.

Seine sportlichen Gene werden nicht versteckt

Dass der Namenszusatz „Sport“ nicht umsonst gewählt wurde, betonen in gewohnter Weise sportliche Akzente. Dazu zählen beispielsweise die zwei kegelförmigen Auspuffendrohre, aerodynamische Anbauteile, der wabenförmige Kühlergrill und die polierten 17-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Vom Gesamtpaket zeigt sich auch der Sales Manager von Suzuki Austria, Roland Pfeiffenberger, MBA, begeistert: „Der Suzuki Swift Sport Hybrid nimmt in seinem Segment eine Vorreiterstellung mit seinem sparsamen Verbrauch bei gleichzeitiger hoher Motorleistung 129 PS (95 kW) und besonderer interaktiven sportlichen Fahrerumgebung ein. Wir freuen uns, den Fahrern einen sportlichen Kleinwagen, der für inspirierende Fahrerlebnisse sorgt, zu einem adäquaten Preis-Leistungsverhältnis zu präsentieren.“

Marktstart und Preise

Der neue Suzuki Swift Sport Hybrid ist ab Mai erhältlich. Das ab Werk bereits üppig ausgestattete Modell kostet 23.990 Euro, womit der teilelektrifizierte Swift Sport um exakt 2.000 Euro teurer geworden ist im Vergleich zum Vorgänger.
Zur aufpreispflichtigen Sonderausstattung zählen lediglich die Pearl- und Metallic-Lackierungen, sowie die Dachlackierungen.

(c) Bilder: Suzuki