In den vergangenen Jahren steigerte sich die Anzahl der SUV-Coupés. Nun ist auch Renault auf den Zug aufgesprungen und bietet mit dem Arkana eine preislich attraktive Alternative. Er ist die Antwort auf die ansonsten größtenteils in Deutschland beheimatete Premium-Konkurrenz. Die Basis bildet die sogenannte CMF-B Plattform der Allianz.

Exterieur und Fahrverhalten: Die Silhouette der Oberklasse zum attraktiven Preis

Die Front einer Limousine, hochbeinig wie ein SUV, das abfallende Dach eines Coupés und ein bulliges Heck – das alles vereint der neue Franzose in einer einzigen Karosserie. Die markanten Pure Vision Voll-LED-Scheinwerfer prägen die ansonsten recht rund ausgefallene Front. Der 1,3-Liter Turbo-Benziner mit Microhybrid-Unterstützung leistet mit seinen 140 PS für ein Aggregat dieser Kräfte durchschnittliche Arbeit, entfaltet die Kraft jedoch eher exponentiell. Kommt man in einen Drehzahlbereich von etwa 6.000 U/min treten störende Geräusche aus dem Motorraum hervor, welche die doch wahrnehmbaren Windgeräusche übertönen. Fairerweise muss man jedoch eingestehen, dass die Motor-Getriebe-Kombination im normalen Fahrbetrieb ordentliche Arbeit leistet und die 260 Nm Drehmoment für alltägliche Fahrten allemal ausreichen. Einzig das 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe macht sich beim Anfahren durch Ruckeln und beim Bremsen (vor allem bei niedrigen Geschwindigkeiten) durch zu langes Festhalten an den Gängen bemerkbar. Im Gegenzug funktionieren die Schaltbefehle via Schaltwippen ordnungsgemäß und man muss nicht lange auf den gewünschten Gang warten. Das Fahrwerk ist eindeutig auf Komfort getrimmt und bügelt Unebenheiten in der Fahrbahn gut aus, neigt jedoch zu starker Wankbewegung in engeren Kurven.

Aktive Sicherheit

Die an Bord verbauten Assistenten überzeugen, denn der Abstandstempomat erledigt seine Aufgabe beanstandungsfrei und der Spurfolgeassistent reagiert stets angemessen und slalomfrei. Die aufgrund des City-Pakets verbauten 360 Grad-Sensoren machen sich nicht nur beim Einparken, sondern auch beim Fahren mit niedriger Geschwindigkeit bemerkbar. Das kann zwar gewöhnungsbedürftig sein, ist jedoch in manchen Fahrsituationen in engen Gegenden praktisch, da die Übersicht SUV-typisch eingeschränkt ist. Weitere Helferlein sind der Tote-Winkel Warner, der Querverkehrswarner sowie die Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitswarner.

Interieur: Aufgeräumt und simpel zu bedienen

Nimmt man hinter dem Volant platz, erblickt man das volldigitale 7-Zoll-Tachodisplay, welches mit guter Auflösung und problemlos ablesbaren Anzeigen brilliert. Auch die Animationen beim Wechseln der Fahrmodi wurden schön gestaltet und laufen flott über die Bühne. Links neben dem Lenkrad sind physische Schalter angebracht, über welche man die Fahrassistenzprogramme schnell und einfach aktivieren bzw. deaktivieren kann. Mittig am Armaturenbrett thront der hochkantig ausgerichtete 9,3-Zoll-Touchscreen (in der Testversion, in der Einstiegsversion 7-Zoll) zur Steuerung des Multimediasystems. Darunter angebracht sind weitere Hebel sowie drei Drehregler, über die man das Innenraumklima steuern kann. Die Verarbeitungsqualität fällt hier allerdings mäßig aus und die Aluminium-Imitationen der Drehringe sind zwar reaktionsschnell, haptisch jedoch kein Highlight und etwas instabil beim Angreifen. Dank dem optionalen BOSE Soundsystem kommt der Musikgenuss nicht zu kurz und besonders die Bässe sind satt und klar wahrnehmbar.

Der Sitzkomfort ist gut und auch die Kopffreiheit der Vordersitze ist mehr als ausreichend – selbst für besonders großgewachsene Insassen. Charakteristisch für ein SUV-Coupé sieht das selbstverständlich auf der Rückbank etwas anders aus, jedoch kann man auch hier problemlos sitzen, solange man nicht über 1,90 Meter groß ist. Aufgrund der veränderten Plattform und den dadurch vergrößerten Radstand ist auch die Beinfreiheit erhöht worden, wodurch man längere Fahrten auch im Fond gut erträglich macht. Da das Testfahrzeug mit dem Lederpaket ausgestattet ist, sind alle Sitze in Leder ausgeführt, das Lederlenkrad beheizt und die Vordersitze sind zusätzlich mit Sitzheizung und elektrischer Sitzverstellung inklusive Lordosenstütze bestückt.

Reichlich Platz

Auch im Kofferraum wird ausreichend Platz geboten und es kann problemlos sämtliches Gepäck verstaut werden, in Zahlen bedeutet dies 513 Liter Fassungsvermögen. Sollte der Stauraum jedoch einmal nicht reichen, kann die asymmetrisch teilbare Rücksitzbank umgelegt werden und auch lange Gegenstände können dank der maximal 1.296 Liter, problemlos transportiert werden. Dazu gesellt sich eine hohe Ladekante, die man wohl bei dieser Karosserieform in Kauf nehmen muss.

Renault hat sich große Mühe gegeben hat, einen praktischen und aufgeräumten Innenraum zu gestalten und das ist auch wirklich gelungen. Man fühlt sich gleich beim Einsteigen wohl und hat alle wichtigen Funktionen schnell im Griff.

Fazit

Wer die Kombination aus SUV-Feeling, Coupé-Silhouette und bestechendem Preis-Leistungs-Verhältnis sucht, wird beim Arkana fündig. Dank des hohen Fahrkomforts und der sauber arbeitenden Assistenzsysteme kommt man an jedem Ziel entspannt an.
Lediglich das Anfahrverhalten, die Haptik der Drehregler der Klimasteuerung, die Auflösung der Rückfahrkamera würden Verbesserungspotential vertragen. Außerdem würde man sich besonders im Westen des Landes eine Allradversion wünschen.

Was uns gefällt:

  • Das großartige Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Der Innenraum
  • Der Fahrkomfort

Was wir noch verbessern würden:

  • Das Anfahrverhalten
  • Die Drehregler der Klimasteuerung
  • Die Auflösung der Rückfahrkamera
  • Eine Allradversion

Factbox: Renault Arkana Tce 140 EDC INTENS

Motor/Antrieb

Motor: 4-Zylinder-Turbobenziner
Hubraum: 1.333 ccm
Leistung kW/PS: 103 kW/140 PS
Drehmoment: 260 Nm bei 1.750 – 3.500 U/min
Antrieb: Frontantrieb
Getriebe: 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe
0-100 km/h: 9,8 Sekunden
V-Max: 200 km/h

Verbrauch/Umwelt

Werksangabe – kombiniert: 6,1 – 5,8 l/100 km
Gas-Junky-Test – Durchschnitt: 6,7 l/100 km
CO2 Emissionen: 132-138 g/km Euro6d-FULL

Bremsen/Felgen/Reifen

Bremsen: VA + HA: Scheibe
Felgen/Reifen: 215/55 R18

Gewicht und Maße

Leergewicht: 1.411 kg
L/B/H: 4,568 / 1,821 / 1,576 m
Radstand: 2,720 m
Kofferraumvolumen: 513 bis 1.296 Liter
Tankinhalt: 50 Liter
Kraftstoff: Super 95

Preise

Renault Arkana Tce 140 EDC ZEN zu haben ab: € 28.990,-
Renault Arkana Tce 140 EDC INTENS zu haben ab: € 30.840,-
Preis Testfahrzeug inkl. NOVA und MWSt: € 34.444,-

Sonderausstattung:

Autobahn- und Stauassistent € 496,-

BOSE Soundsystem Preis unbekannt (aufgrund der Halbleiterkrise nicht lieferbar)

City-Paket € 372,-

Leder-Paket € 1.726,-

Notrad € 125,-

Sondermetallic-Lackierung Onyx-Schwarz € 875

(c) Bilder: Sebastian Poppe