VOLVO XC60 T8 TWIN ENGINE INSCRIPTION
READY FOR TAKE OFF

Meine Damen und Herren wir begrüßen Sie an Bord des Volvo XC60 T8 Twin Engine Inscription. Bitte nehmen Sie nun ihren Sitzplatz ein. Passen Sie die zahlreichen Sitzeinstellungen nach Ihren Wünschen an und halten Sie während der gesamten Fahrt Ihren Sicherheitsgurt geschlossen. Für zusätzlichen Sauerstoff öffnen Sie bitte die Fenster oder das großzügig dimensionierte Panorama-Schiebedach.
In Kürze starten wir unser zwei Liter 320 PS „Turbo-Kompressor-Triebwerk“, als Extraschub gibt es noch 87 Elektro-PS obendrauf. Genießen Sie die Fahrt und lassen Sie sich kräftig, aber sanft, in die weich gepolsterten Ledersitze drücken.

Für den Start, bitte den Startknopf in der Mittelkonsole drehen. Es erscheint ein farbiges Display und die Bowers & Wilkins „Konzert“-Anlage wird Sie mit einem Klangerlebnis wie in der Göteborger Konzerthalle begrüßen.
Hören werden Sie nichts – dennoch läuft der Schwede bereits. Drückt man nun sein edles Gebein auf das Gaspedal geht’s auch schon los. Geräuschlos und flott – selbst das hinzuschalten des Benziners bekommt man während der Fahrt kaum mit.

Um abzuheben, bitte einfach das Gaspedal bis zum Anschlag durchtreten. Das Gefühl wie mit einem „echten Schwedenbomber“ auf einer Rollbahn zu beschleunigen, kommt diesem ziemlich sicher gleich. Jeden Moment könnte man nun gen Himmel aufsteigen – so katapultiert einem der Volvo los. Als SUV mit einem Gewicht von gut über zwei Tonnen ist der XC 60 natürlich kein echter Dynamiker, dennoch kommt mit der Abstimmung und dem Drivemode: „sportliches Fahren“ Sportwagen-Feeling auf.

Die Lenkung ist so „federleicht“, dass wir uns des Öfteren die Frage stellten: „Berühren die Räder überhaupt den Boden? – und auch der Einschlag des Schweden-SUVs ist so gut, dass man selbst in engen Gassen und Kurven – trotz der Größe eines Elchbullen – keine Panikattacken bekommt.

Der Schub, das federweiche adaptive Luftfahrwerk mit Four-C-Technologie und die butterweichen Schaltvorgänge des 8-Gang Automatikgetriebes „Geartronic“ lassen einen wie auf Wolken schweben.
Will man noch einen oben drauf setzen und so richtig in den siebten Himmel aufsteigen, so machen dies die Massagesitze möglich.

Da wir nun über der Wolkendecke schweben, kann man den „Überflieger“ XC60 T8 Twin Engine – Ausstattungsvariante „Inscription“ – etwas näher im Detail betrachten.

Der Name „Twin Engine“ verrät schon, dass hier zwei Antriebseinheiten kombiniert wurden. Die meiste Power liefert ein zwei Liter Twincharger Benziner, welcher mit einem leistungsstarken Elektromotor gekonnt kombiniert wurde. Die Batterie wird per Plug-in über eine normale Steckdose mit 230 V aufgeladen. Bei voller Ladung schafft man übrigens in der Praxis 40 Kilometer rein elektrisch. In der Stadt bei Stop & Go, können so die Verbrauchswerte wunderbar gesenkt werden, hier schafften wir sogar einmal die Vierliter-Marke zu unterbieten.

Im Innenraum bietet die Inscription-Ausstattung mehr als unser Herz begehrt. Angefangen von den unendlichen Verstellmöglichkeiten der Nappaledersitze, über die Bowers und Wilkins – Soundanlage, Echtholzapplikationen, dem Automatik-Schalthebel aus Orrefors-Kristall, bis hin zu dem unerreichten Gefühl zu schweben anstatt zu fahren – welches nun wirklich einmalig ist! Eine kleine „Nörglerei“ bezüglich Interieur können wir uns dann allerdings doch nicht verkneifen. Das Handschuhfach! Besser gesagt – das Material des Handschuhfachs. Es gibt keine einzige Stelle im XC 60, wo auch nur annähernd ein minderwertiger Kunststoff verwendet wurde (auch nicht an den Türverkleidungen) – nirgends! Alles hochwertigst und edel verarbeitet, bis auf das Handschuhfach. Hier wirkt der Kunststoff wie ein Überbleibsel aus den 80ern. Aber gut – man(n) bzw. Frau kann darüber hinwegsehen.

Klimatisierung, Navi, Info- und Entertainment wird über den hervorragenden 12,3 Zoll großen Touchscreen an- und ausgewählt. Hier gibt es keine Klagen – alles funktioniert einwandfrei. Eine kurze Eingewöhnungsphase ist allerdings notwendig, damit die gewünschten Funktionen zukünftig schnell gefunden werden können.

Auch das Einparken klappt mittels Einparkhilfe vorne und hinten problemlos – auch für uns Frauen. Nebenbei sei erwähnt, dass das Bild der Rückfahrkamera, am großen vertikalen Display, schon beinahe wie eine Reality-Show in bester HD-Qualität aussieht. TOP!
Platz bietet der große Schwede – welcher zwar immer noch nicht der Größte ist, es gibt immerhin noch einen XC 90 – mehr als genug. Im Fond gibt es auch für Großgewachsene nichts zu meckern und auch das Kofferraumvolumen bietet mehr, als man im Alltag so benötigt. Wenn es dann doch mal eng werden sollte, kann man die Rücklehnen der hinteren Sitzreihe ebnen, indem man diese ganz einfach und bequem per Knopfdruck, wie einen Sack Mehl, umfallen lässt.

Um Ihnen dann nach der Fahrtbeendigung noch eine angenehme Weiterreise zu gewährleisten, bietet der Volvo XC60 Inscription auch noch eine Bodenbeleuchtung an den Türen. Man will ja in der Nacht nicht auf unerwartete Überraschungen treten – wie beispielsweise einen schlafenden Elch.

Mein FAZIT:

Was mich begeistert:
Die Power der Motorkombination in Verbindung mit dem Getriebe und dem Verbrauch.
Die Soundanlage.
Die Verarbeitung auf höchstem Niveau.

Was ich mir noch wünschen würde:
Ein der Haptik würdiges Handschuhfach.
Einen Flugplatz zum Abheben.
Ein wenig „Kleingeld“.

Factporn:

Modell: Volvo XC60 T8 TWIN ENGINE AWD Inscription
Motor / Antrieb: 4-Zylinder Reihe, Twincharger (Turbo+Kompressor)
Hubraum / Verdichtung: 1.969 ccm3 / 10,3:1
Leistung  kW /PS (Gesamt): 235 kW / 320 PS plus 65 kW / 87 PS Elektromotor
(300 kW / 407 PS)
Drehmoment: 640 Nm bei 2.000 U/min
Antrieb: Allradantrieb AWD
Getriebeart: 8-Gang-Automatik
0-100 km/h: 5,5 Sekunden
V-Max: 230 km/h
Verbrauch Werksangabe – Stadt/Land/kombiniert, l/100 km: – / – / 2,1
Verbrauch Test – Durchschnitt: zwischen 7 und 8 Liter
Leergewicht:
2.195 kg
L/B/H: 4,688 / 1,902 / 1,658 (Meter)
Radstand: 2,865 (Meter)
Wendekreis: 11,8m
Kofferraumvolumen: 505 bis 1.432 Liter
CO2 Emissionen:
49g/km
Tankinhalt:
50 Liter
Kraftstoff:
Super, Super Plus
Volvo XC60 zu haben ab: 43.290 € (Momentum, D3)
Basispreis Volvo XC60 T8 Twin Engine Inscription:
59.550 €
Preis Testfahrzeug inkl. NoVA und Mwst: 95.796 €

Sonderausstattung:

Inscription Electric Silber-Metallic: € 1.050,00

20″ Leichtmetallfelgen 5-Doppelspeichen: € 600,00

Nappaleder Komf. bel. Anthrazit/Anthrazit: € 0,00

Dekoreinlagen Drift Wood: € 0,00

IntelliSafe Pro-Paket: € 1.450,00

Licht-Paket: € 700,00
Innen-und Außenspiegel mit Abblendautomatik
Scheinwerferreinigungsanlage
Voll-LED-Scheinwerfer

Sitzkomfort-Paket: € 1.850,00
Beinauflage el. erweiterbar für Fahrer u. Beifahrer
Fahrer- und Beifahrersitz elektrisch einstellbar

Versatility-Paket: € 750,00
Gepäckraum-Trennnetz
Heckklappenautomatik (elektrisch)
Keyless Entry (elektronisches Zugangssystem)

Winter-Paket: € 300,00
Fahrer- und Beifahrersitz beheizbar
Scheibenwaschdüsen beheizt

Winter-Paket Pro: € 1.050,00
Lenkradheizung
Volvo On Call

Xenium-Paket: € 1.500,00
Armaturenbrett in Lederoptik
Rückfahrkamera

Head-up Display: € 1.000,00

Alarmanlage: € 450,00

Seitenfenster hinten und Gepäckraum abgedunkelt: € 350,00

Dachhimmel in Anthrazit: € 250,00

Seitenfenster und Heckfenster aus Verbundglas: € 830,00

Sensus Navigationssystem: € 980,00

Fahrer- und Beifahrersitz mit Massagefunktion: € 580,00

Kopfstützen der 2. Sitzreihe auf Knopfdruck umklappbar: € 150,00

Multifunktions-Sportlederlenkrad: € 100,00

Rücksitzlehnen auf Knopfdruck umklappbar: € 230,00

Sensus Connect Premium Sound by Bowers & Wilkins: € 2.500,00

Einparkhilfe vorne und hinten: € 340,00

Schaltwippen am Lenkrad: € 140,00

Apple Carplay / Android Auto: € 300,00

Tasche für Ladekabel: € 40,00

Ladekabel Typ 2/Typ 2 (Mode 3) : € 0,00

Adaptives Luftfahrwerk mit Four-C-Technologie: € 1.900,00

Anhängekupplung: € 890,00