Range Rover Velar, der Schöne

Der Range Rover Velar schließt die Lücke des Herstellers zwischen dem Range Rover Evoque und dem Range Rover Sport. Der Velar holt sich die Auszeichnung „World Car Design of the Year“. Letztes Jahr holte diesen Preis der Jaguar F-PACE.

Der Brite überzeugt die Jury in voller Linie. Range Rover designt den Velar mit einer einzigartigen Karosserieform. Mit modernster Technologie an Bord wie z.B. elektrisch ausfahrende Türgriffe oder das Infotainment- und Steuerungssystem Touch Pro Duo mit zwei hochauflösenden Touchscreens geben dem Innenraum den letzten Schliff.

Die Konkurrenz schläft nicht!

In die Top drei der Finalisten schafften es ebenfalls der Volvo XC60 und der Lexus LC 500, das hochmoderne Design und die Technologien verhelfen dem britischen Luxus-SUV letztendlich zum Sieg.

Motorisierungen und Preise

Das Modell mit dem die Marke „Range Rover“ siegte, ist ab EUR 61.300,- in Österreich zu erwerben. Die Auswahl des vorwärtstreibenden Aggregats reicht vom 2,0-Liter-Vierzylinder Turbodiesel mit 132 kW (180 PS) bis zum 3,0-Liter-V6-Kompressor-Benziner mit 280 kW (380 PS).

Im Großen und Ganzen ist der Velar ein alltagstauglicher Wegbegleiter, der alle Blicke auf sich zieht.

(c) Bilder: Land Rover

Text: Michael Otto