Mehr als 670.000 Fahrzeuge wurden seit 2013 von den S-CROSS Modellen weltweit verkauft. Nun bringt Suzuki den neuen S-CROSS mit einem 1.5 Strong Hybrid System in Kombination mit einem automatisierten Schaltgetriebe auf den Markt. Dieses Modell punktet mit höherer Kraftstoffersparnis, laut Herstellerangabe bis zu 7 % und auch der die CO2-Bilanz fällt deutlich geringer aus.

Kraftvolle Motoren

An Board des Suzuki S-CROSS 1.5 Strong Hybrid befindet sich ein 1.5 Liter Dualjet Benzinmotor mit 102 PS Leistung und 138 Nm Drehmoment kombiniert mit einem Elektromotor mit 24 kW Leistung und 60 Nm Drehmoment sowie einer Hochvolt-Lithium-Ionen-Batterie. Die maximal verfügbare Systemleistung aus diesen beiden Antrieben liegt bei 85 kW / 115 PS. Die Kräfte werden via automatisiertem 6-Gang-Schaltgetriebe an die Räder verteilt. Rein elektrisches Fahren mit einer Geschwindigkeit von bis zu 80 km/h ist für kürzere Strecken bzw. in der Stadt möglich.

Zwei Fahrmodi

Der Standard-Modus bietet seinem Fahrer eine kraftvollere Beschleunigung währenddessen der Eco-Modus gezielt auf verbrauchsarme und effiziente, elektrische Fahrten ausgelegt ist. Der Verbrauch im kombinierten WLTP-Zyklus liegt laut Hersteller zwischen 5,2 und 5,8 Liter je 100 Kilometer.

Moderne Ausstattung

Beim neuen Suzuki S-CROSS 1.5 Strong Hybrid kann der Kunde zwischen den Ausstattungslinien „shine“ und „flash“ wählen. Die Version „shine“ ist bereits ab EUR 31.990 (Frontantrieb, Allrad für shine + EUR 1.000 ) erhältlich. Diese Ausstattung beinhaltet ein Audiosystem mit Smartphone-Einbindung, Digitalradio-Empfang, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Lenkradbedientasten, ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem, Klimaautomatik, beheizbare Sitze vorne, LED-Scheinwerfer und elektrisch verstellbare und beheizbare Außenspiegel. Die Topausstattung „flash“ ist ab EUR 36.990 verfügbar (nur mit Allrad erhältlich) und hier kommen zusätzlich noch eine 360 Grad Rückfahrkamera, ein Panorama-Glasschiebedach, elektrisch anklappbare Außenspiegel mit integrierten Seitenblinkern und 17-Zoll-Alufelgen hinzu.

Sicherheitssysteme

Selbstverständlich verfügt der neue Suszuki S-CROSS 1.5 Strong Hybrid über fortschrittliche Sicherheitssysteme, wie zum Beispiel die Dual Sensor gestützte aktive Bremsunterstützung (DSBS – Dual Sensor Brake Support), einen Spurhalteassistenten mit Lenkeingriff (LTA – Lance Tracing Assistant), eine Müdigkeitserkennung, eine Verkehrszeichenerkennung (TSR –Trafic Sign Recognitione), einen Toten-Winkel-Warner (BSM – Blind Spot Monitor) sowie einen Querverkehrswarner (RCTA – Rear Cross Trafic Alert).

Offroad-Kompetenz

Der neue Suzuki S-CROSS 1.5 Strong Hybrid ist optional mit dem Allgrip Select Allradsystem von Suzuki ausgestattet. Über den Push-Drehregler kann zwischen vier Fahrmodi (AUTO, SPORT, SNOW und LOCK) der passende Modi eingelegt werden.

(c) Bilder: Suzuki