Subaru bringt im Jahr 2022 sein erstes globales Elektrofahrzeug auf den Markt. Das Batterie-elektrische SUV wurde gemeinsam mit der Toyota Motor Corporation auf Basis der Subaru Global Platform entwickelt und soll ab Mitte 2022 in den Märkten Japan, USA, Kanada, Europa und China in den Verkauf gehen.

Subarus erstes vollelektrisches SUV

Beim Subaru Solterra handelt es sich um ein vollelektrisches SUV der C-Segment-Klasse. Der Solterra wird der erste Subaru sein, der auf der für Batterie-Elektrofahrzeuge (BEV) entwickelten e-Subaru Global Platform gebaut wird. Diese wurde gemeinsam von Subaru und Toyota erarbeitet. Indem mehrere Module und Komponenten (wie die Vorder-, Mittel- und Rückseite eines Fahrzeugs) kombiniert werden, wird die effiziente Einführung verschiedener Arten von E-Fahrzeugen ermöglicht.

Kooperation zwischen Subaru und Toyota

Neben der Plattform ist auch das neue SUV Solterra eine Gemeinschaftsproduktion von Subaru und Toyota. Beide Unternehmen fokussieren sich auf ihre jeweiligen Stärken: Während Subaru neben der passiven Sicherheit und Fahrzeugstabilität für die Allradantriebstechnologie verantwortlich zeichnet, bringt Toyota sein langjähriges und herausragendes Know-how in Sachen Fahrzeugelektrifizierungstechnologie ein. Produktplanung, Design und Leistungsbewertung erfolgten wieder gemeinsam.

Herausgekommen ist mit dem Solterra Subarus erstes vollelektrisches Fahrzeug, das – wie man es von einem traditionellen Subaru SUV gewohnt ist – überall eingesetzt werden kann. Der Name soll an die lateinischen Begriffe „Sol“ (für Sonne) und „Terra“ (für Erde) erinnern – und daran, dass wir Mutter Natur zu schätzen wissen. So wird der Solterra auch in die Produktreihe der Subaru SUVs, Ascent, Outback, Forester und XV aufgenommen.

(c) Bilder: Subaru