Bereits seit vielen Jahren zählt der Skoda Fabia mit zahlreichen Vertretern zum Straßenbild europäischer Städte. Wir durften nun den Neuen in der Monte Carlo TSI DSG-Ausführung testen, welcher mit mehr Sportlichkeit den Alltag versüßen soll. Immerhin zählt die Monte Carlo Version seit 2011 zum fixen Bestandteil der Fabia-Familie, um die Sportsfreunde nicht leer ausgehen zu lassen.

Exterieur: Scharfe Kanten, soweit das Auge reicht

Das Außenkleid des neuen Fabias wird von vorne bis hinten von scharfen Kanten geprägt. Seien es die Scheinwerfer, der Kühlergrill, die Frontstoßstange, die Türen oder die Heckleuchten, dieses Modell kann alle Kanten-Liebhaber für sich gewinnen. Da gerade aktuell die neusten Fahrzeuge ziemlich rund ausfallen, ist das nicht nur eine willkommene Abwechslung, sondern verleiht dem Fahrzeug auch auf den ersten Blick einen spritzig-sportlichen Auftritt.

Wenn man die früheren Generationen mit dem aktuellen Fabia vergleicht, ist es nicht schwer zu erkennen, dass Skoda viel Aufwand in die Design-Entwicklung gesteckt hat, denn mit diesen hat das aktuelle Modell nichts mehr zu tun – und das ist gut so! Da unser Testfahrzeug mit dem Sportfahrwerk und 17-Zoll-Felgen ausgestattet ist, sitzt es tief und satt auf der Straße auf, wobei das schwarze Dach noch das gewisse Etwas bietet.

Auch bei den LED-Scheinwerfern wurde das Tagfahrlicht als gerade Linie gehalten, was selbstredend den Look des restlichen Autos noch stimmiger erscheinen lässt. Ebenso sind die Heckleuchten durch minimalistisches Design ideal für diesen Kompakt-Flitzer. Der Abstand zum großen Bruder, dem Skoda Scala fällt tatsächlich schon sehr gering aus.

Interieur: Sportliches Feeling und hochwertige Verarbeitung

Im Innenraum des Fabia Monte Carlo wird man von den Sitzen mit reichlich Seitenhalt wärmstens in Empfang genommen. Das beheizbare Lederlenkrad sieht nicht nur optisch sportlich und modern aus, sondern liegt auch gut in den Händen und bietet jede Menge Grip. Besonders gut gefällt uns hier, dass in der mittleren Speiche des Lenkrads der „Monte Carlo“-Schriftzug in dezentem Chrom gebrandet ist. Das 10-Zoll große Virtual Cockpit lässt sich über das Infotainment-Display konfigurieren und hat mehrere Ansichten, aus welchen man wählen kann.

Am schwarzen Armaturenbrett sorgen Teile in Carbon-Optik und ein roter Balken, welcher sich über das gesamte Dashboard zieht, auch für Sport-Feeling im Inneren. Leider ist der gewählte Rot-Ton jedoch nicht ganz der Passende, da er nach unserem Geschmack etwas zu dunkel ist und somit nicht den gewünschten Effekt erzielt.

Das freistehende, 9,2-Zoll große Multimedia-Display lässt sich gut bedienen und bietet auch die Möglichkeit, die Funktionen des Handys via kabellosem Apple CarPlay oder Android Auto während der Fahrt zu nutzen. Währenddessen kann das Smartphone in der induktiven Ladestation unterhalb des Bildschirms geladen werden. Die Annehmlichkeiten enden jedoch nicht hier, denn in der Verkleidung der Fahrertür versteckt sich ein Regenschirm und bei geöffneter Tankklappe kann man einen Eiskratzer entnehmen. Da kann man wirklich nur mehr die „simply clever“-Features loben!

Auf der Rückbank ist der Raum zwar klassentypisch begrenzt, doch vier Erwachsene finden im Fabia auch für etwas längere Strecken ausreichend Platz, leider wird es keine Kombi-Version mehr geben.

Mit 380 Litern Volumen ist der Kofferraum auch für größere Einkäufe gewappnet und kann dank dem variablen Kofferraumboden an die Bedürfnisse der Eigentümer angepasst werden.

Fahrverhalten: Sportlich trotz Startschwierigkeiten

Der Skoda Fabia Monte Carlo TSI DSG generiert in der Topmotorisierung aus 1,5 Litern Hubraum 150 PS (110 kW) und 250 Nm. Der Vierzylinder-Turbobenziner überträgt seine Kraft via 7-Gang-Doppelkupplungs-Automatikgetriebe an die Vorderräder, wodurch der 1,3 Tonner in 8 Sekunden von 0-100 km/h beschleunigt. Außerdem sorgt das Zylinder-Management für erstklassige Verbrauchswerte – das System schaltet zwei der vier Zylinder im Teillastbetrieb ab. In der Praxis kann man trotz sportlicher Fortbewegung lediglich sieben Liter pro 100 Kilometer vom Display ablesen.

Wenn man anfahren möchte und zuvor die Start-Stopp-Automatik aktiv war, ist jedes Mal mit ungleichmäßiger Beschleunigung zu rechnen, da die Motor-Getriebe-Kombination hier Schwierigkeiten an den Tag legt und nach dem ersten Sekundenbruchteil kurz die Leistung drosselt, bevor die gewünschte Kraftentfaltung eintritt. Befindet man sich allerdings schon in Fahrt und möchte das Tempo erhöhen, arbeitet das Aggregat sowie auch das Getriebe wie man es sich erwartet. Die Gangwechsel erfolgen sanft und flott und der Motor bewegt den Kompaktwagen angemessen vorwärts. Einzig der Klang des Aggregats ist etwas zu bemängeln, da hier etwas satterer Sound bestimmt gut mit dem Rest des Monte Carlo harmoniert hätte. Immerhin muss man auf das RS Modell des Skoda Fabia verzichten.

Das optionale Sportfahrwerk, welches auch die Bodenfreiheit im Vergleich zum Standard-Fabia verringert, erledigt seine Aufgabe nicht nur ordnungsgemäß, sondern lässt auch tatsächlich sportliches Fahrgefühl aufkommen, wenn man über kurvige Straßen brettert.

Fazit:

Der Skoda Fabia Monte Carlo ist ein ideales Fahrzeug für diejenigen, die Praktikabilität mit dem gewissen Spaßfaktor suchen. Mit 150 PS marschiert der Kompakte ordentlich vorwärts und sorgt in Verbindung mit dem Sportfahrwerk für reichlich Fahrspaß. Der Kofferraum fällt für ein Fahrzeug dieser Klasse sehr großzügig aus, was selbstverständlich der Nutzbarkeit zugutekommt. Einzig das Anfahrverhalten und der Motorklang bilden die einzigen Kritikpunkte.

Was uns gefällt:

  • Das Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Der Seitenhalt der Sitze
  • Die guten Platzverhältnisse im Innenraum
  • Der für diese Klasse große Kofferraum

Was wir noch verbessern würden:

  • Das Anfahrverhalten
  • Den Motorklang für eine sportliche Version
  • Den Farbton der Interieurleiste

Factbox: Skoda Fabia Monte Carlo TSI DSG

Motor/Antrieb

Motor: Vierzylinder-Turbobenziner
Hubraum: 1.498 ccm
Leistung kW/PS: 110 kW/150 PS
Drehmoment: 250 Nm bei 1.500 U/min.
Antrieb: Frontantrieb
Getriebeart: 7-Gang-Doppelkupplungs-Automatikgetriebe
0-100 km/h: 8 Sekunden
V-Max: 225 km/h

Verbrauch/Umwelt

Werksangabe – kombiniert: 5,7 l/100 km (nach WLTP)
Gas-Junky-Test – Durchschnitt: 7 l/100 km
CO2 Emissionen: 130 g/km (nach WLTP)

Fahrwerk/Reifen/Bremsen

Bremsen: VA: Scheiben, HA: Scheiben
Felgen/Reifen: 215/45 R17

Gewicht und Maße

Leergewicht: 1.220 kg
L/B/H: 4,125 / 1,780 / 1,461 m
Radstand: 2,564 m
Kofferraumvolumen: 380 bis 1.190 Liter
Tankinhalt: 50 Liter
Kraftstoff: Super

Preise

Skoda Fabia Ambition zu haben ab: € 17.050,-
Skoda Fabia Monte Carlo zu haben ab: € 22.840,-
Preis Testfahrzeug inkl. NoVA (2 %) und MWSt: € 33.506,90,-

Sonderausstattung

Climatronic-Paket € 552,50,-
Colour Concept schwarz € 261,25,-
Distanzregelung automatisch € 293,75,-
Fahrprofilauswahl € 110,-
Lederlenkrad 3-Speichen beheizbar € 235,-
LM-Felgen 17“-PROCYON schwarz glänzend € 455,-
Mittelarmlehne hinten mit Getränkehalter € 123,75,-
Parklenk-Assistent € 343,75,-
Radio Navigation AMUNDSEN 9,2“ € 997,50,-
Scheinwerfer-Reinigungsanlage € 156,25,-
Schließ- und Öffnungssystem „KESSY“ € 193,75,-
Sicherheits-Paket € 448,75,-
Sicht-Paket € 753,75,-
Simply Clever-Paket € 293,75,-
Skoda Plus Garantie 5 Jahre € 329,-
SmartLink kabellos € 55,-
Sportfahrwerk – Bodenfreiheit verringert € 140,-
Tankvolumen +10 Liter € 40,-
Telefonbox € 302,50,-
USB-C-Stromanschluss (Innenspiegel) € 37,50,-
USB-C-Stromanschluss (Mittelkonsole) € 51,25,-
Virtual Cockpit 10“ € 445,-

(c) Bilder: Sebastian Poppe