Full Power in China

 

Auf zum „Himmelstor“

Der neue Rang Rover Sport Plug-in Hybrid P400e mit Benzinmotor und Elektroantrieb leistet 297 kW (404PS).

Zum ersten Mal in der Geschichte fuhr ein Auto eine Passstraße mit 99 Kehren und danach noch 999 Stufen hinauf zum sogenannten „Himmelstor“. Das „Himmelstor ist eines der vielen Heiligtümer Chinas am Tianmen Berg.

Spektakulär

Die Fahrt beginnt am Fuße des sogenannten Tianmen Berg in der Provinz Hunan (China) mit einer 11,3 Kilometer langen und serpentinenreichen Passstraße. Der Fahrer, der sich für diese „Dragon Challenge“ zur Verfügung gestellt hat, heißt Ho-Pin Tung und hat bereits für Panasonic Jaguar Racing als Testfahrer fungiert.

 

Los geht´s

Der Profi wählt vorerst den Dynamic-Modus der patentierten Terrain Response 2-Steuerung, das heißt alle Fahrsysteme werden automatisch auf den jeweiligen Untergrund angepasst. So danach beginnt nun die tatsächliche Herausforderung. Der Range Rover meistert mit seiner Kombination aus Benzin- und Elektroantrieb souverän die 45 Grad steile Treppe mit ihren 999 Stufen hinauf zum „Himmelstor“. Schon alleine beim Ansehen des Videos wird einem Angst und Bange. Aber er schafft es! Bravo an den Fahrer und an Range Rover. Einfach unfassbar.

 

 

Geschafft

Der Range Rover Sport Plug-in Hybrid kann rein elektrisch 51 Kilometer zurücklegen. Ho Pin Tung hat bei seiner Fahrt das Optimum des Antriebspakets, bestehend aus seinem 2,0-Liter-Vierzylinder-Benzinmotor mit 221 kW (300 PS) und einem 85 kW (116 PS) starken Elektromotor. Für die Reise zum „Himmelstor“ standen dem Fahrer auch noch Allradantrieb, Terrain Respone 2-Steuerung sowie viele elektronische Helferlein zur Verfügung.

Den will ich auch

Ab sofort könnt ihr den Range Rover Sport Plug-in Hybrid P400e bei allen Land Rover Partnern bestellen. Ab € 87.800, — seid ihr dabei und könnt die Reise nach China starten.

 

(c) Bilder & Video: Range Rover