Neben dem herkömmlichen Porsche Taycan und dem Porsche Taycan Cross Turismo bringen die Zuffenhausener nun auch eine Cross Turismo Version (ohne Offroad-Trim) auf den Markt. Neben zusätzlichem Kofferraumvolumen und gesteigerter Kopffreiheit bekommt man erstklassige Performance mit hoher Alltagstauglichkeit spendiert.

„Das neue Derivat richtet sich an diejenigen, die die Alltagstauglichkeit des Taycan Cross Turismo mit der „Onroad“-Dynamik der Taycan Sportlimousine kombinieren möchten“, so Porsche.

Der Taycan Sport Turismo wird in fünf Varianten und zwei Akku-Größen (71 und 84 kW) angeboten:

  • Den Einstieg bildet der Sport Turismo mit 240 kW / 326 PS und Heckantrieb und optionaler Performance-Batterie Plus mit 280 kW / 380 PS beginnend bei € 89.210.
  • Der Taycan 4S Sport Turismo bietet 320 kW / 435 PS inklusive Allradantrieb, auch hier kann man die optionale Performance-Batterie Plus wählen (360 kW / 490 PS), der Einstieg gelingt mit € 110.305.
  • Die GTS Version des sportlichen E-Heckladers leistet 380 kW / 517 PS verfügt über Allradantrieb und ist ab € 135.848 erhältlich.
  • Der Taycan Turbo Cross Turismo bildet gemeinsam mit dem Taycan Turbo S Sport Turismo die absolute Sperrspitze mit 460 kW / 625 PS und Allradantrieb. Preislich startet man bei € 157.228 und € 190.819.

Dynamische Wert für Beschleunigung und Schnellladung!

Mit der Topversion gelingt der Sprint aus dem Stand auf Tempo einhundert in nur 2,8 Sekunden und die V-Max liegt bei 260 km/h.
Aufgrund der 800 Volt Technologie gelingt eine Schnellladung in nur 22 Minuten und 30 Sekunden. Und natürlich kommt das Wichtigste zum Schluss: Der Kofferraum fasst 446 bis 1.212 Liter, unter der Haube können nochmals 84 Liter verstaut werden.

Die GTS Version ist für Februar geplant, die restlichen für Mitte März 2022.

(c) Bilder: Porsche