Porsche Taycan mit Drift-Weltrekord

Neuer Rekord für den Porsche Taycan auf dem Porsche Experience Center (PEC) am Hockenheimring. Auf einer 200 Meter langen Kreisbahn drehte der Porsche Instrukteur Dennis Retera in einer Zeit von 55 Minuten mit dem E-Sportwagen 210 Runden. Dies entspricht einer Strecke von 42,171 Kilometer (Marathon-Länge) und dies ohne dass sich die Vorderräder auch nur einmal in Richtung Kurvenverlauf zeigten.

Mit diesem genialen Drift mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 46 km/h schaffte es Retera ins Guinness-Buch der Rekorde.

Interview mit Dennis Retera

„Wenn die Fahrstabilitätsprogramme abgeschaltet sind, fällt ein Powerslide mit dem Elektro-Porsche ausgesprochen leicht, insbesondere natürlich mit dieser, ausschließlich über die Hinterräder angetriebenen Modellvariante. Genügend Leistung ist jederzeit vorhanden. Der tiefe Schwerpunkt und der lange Radstand sorgen für Stabilität. Die präzise Auslegung von Fahrwerk und Lenkung erlaubt auch in der Seitwärtsbewegung jederzeit eine souveräne Kontrolle“, so Dennis Retera.

Straßentauglicher Zustand

Die Fahrt wurde auf der bewässerten Fahrdynamik-Fläche des PEC unter Aufsicht der Rekord-Richterin Joanne Brent ausgeführt. Bevor es so richtig losging, berechnete ein örtlicher Landvermesser die im Durchmesser 80 Meter große Kreisfläche millimetergenau. Zur Dokumentation dienten GPS- und Gierratensensoren im Fahrzeug sowie eine auf dem Dach des Streckenhäuschens installierte Kamera.

Als weitere Expertin war die Drift-Europameisterin von 2018 und 2019 Denise Ritzmann vor Ort. Sie war bei dem Rekordversuch mit dem Taycan für die Haltungsnoten und das Zählen der Runden zuständig.

Rekordhalter

Der Porsche Taycan ist jedoch auch in anderen Disziplinen wie zum Beispiel 24-Stunden-Dauerfahrt über 3.425 Kilometer auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke in Nardo, Klassenbestzeit von 7:42 Minuten auf der Nürburgring-Nordschleife und 26-maliger Sprint aus dem Stand auf 200 km/h auf dem Flugplatz von Lahr Rekordhalter.

Das Porsche Experience Center am Hockenheimring

Bereits vor einem Jahr, genauer gesagt am 13. Oktober 2019, wurde das PEC am Hockenheimring eröffnet und es verfügt über ein Kundenerlebniszentrum, eine Handling-Strecke, sechs Fahrdynamikflächen sowie einen Offroad-Parcours.

Weitere PEC findet man in Atlanta, Le Mans, Los Angeles, Shanghai und Silverstone. Im Moment wird in Italien in Franciacorta das achte und größte PEC gebaut und soll Mitte 2021 eröffnet werden.

(c) Bilder: Porsche