Eclipse Cross 2,2 Diesel mit 8-Stufen Automatik inkl. S-AWC

Das japanische Coupé-SUV bekommt einen neuen Motor, genauer gesagt einen 2,2 Liter Vierzylinder-Turbo Dieselmotor IC mit SCR-Kat. Gekoppelt an ein Acht-Stufen-Automatikgetriebe und Mitsubishis Allradsystem S-AWC (Super All Wheel Control), leistet der Sportsumo 148 PS/109 kW bei einem Drehmoment von 388 Nm.

Es bleibt ökologisch 

Trotz der überragenden Leistung beschränkt sich der Kraftstoffverbrauch auf 6,9 Liter je 100 Kilometer. Ein SCR-Abgasreinigungssystem mit Harnstoffeinspritzung (AdBlue) sorgt für die Einhaltung der Abgasnorm Euro 6d-Temp.

Zwei neue Ausstattungsniveaus

Die Ausstattungslinie „Black Line“ startet als Sonderedition Eclipse Cross 2,2 DI-D mit 8-Stufen Automatik und S-AWC/Allradantrieb. Die Ausstattung beinhaltet ein „Smartphone Link Display Audio-System“ mit Bluetooth, ein 7-Zoll-Touchscreen, Head-Up Display, Touch Pad Controller und Smartphone-Einbindung via Apple CarPlay und Android Auto, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, eine Sitzheizung für die Vordersitze, eine elektrische Parkbremse, eine beheizbare Frontscheibe und ein beheiztes Ledervolant. Zusätzlich dürfen wir uns über Bi-LED-Scheinwerfer, Nebelscheinwerfer, zahlreiche Assistenzsysteme zur Unfallvermeidung, z.B. beim Spurwechsel, sowie eine 360-Grad-Kamera, eine Rückfahrkamera und ein schlüsselloses Start- und Schließsystem freuen. Um dem Namen „Black Line“ alle Ehre zu machen gibt es natürlich schwarze Design-Elemente wie den Kühlergrill, das Außenspiegelgehäuse, den Unterfahrschutz und schwarze 18-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Das Topmodell „Eclipse Cross 2,2 DI-D Diamond“ verfügt zusätzlich über einen adaptiven Tempomat, elektrisch verstellbaren Fahrer-Ledersitz, ein elektrisches Panorama-Glasschiebedach und ein Rockford Fosgate Premium-Sound-System mit 9 Lautsprechern und Radio-/MP3-Player.

Der Eclipse Cross ist mit der neuen Motorvariante Ende März 2019 erhältlich.

(c) Bild: Mitsubishi