Umfangreiches Update für Mercedes-Benz C 43 4MATIC Coupé und Cabriolet

Die Familienzugehörigkeit des Mercedes-Benz C43 4MATIC Coupé und des Cabriolets zu den neuen Modellen ist beim Anblick des Exterieurs klar zu erkennen. Die Highlights des Außendesigns sind der AMG-Kühlergrill mit Doppellamelle in irridiumsilber sowie Flics an der Frontschürze. Die an der Seite der Frontschürze angebrachten Air Curtains sorgen für einen optimalen Luftstrom an der Front. Die Zierleisten des Frontsplitters und der Aufsatz auf den Querfinnen sind in silberchrom ausgeführt. An der Seitenansicht sorgen die Verkleidungen der Seitenschweller für Akzente. Auch das Heck bekam eine gehörige Portion an Sportlichkeit in Form von zwei runden Doppelendrohrblenden. Durch den expressiven Diffusor an der Heckschürze wurde das Strömungsverhalten am Heck verbessert. Die am Kofferraumdeckel befindliche Abrisskante ist in Wagenfarbe lackiert.

Aerodynamisch optimierte AMG Leichtmetallräder

Durch die speziell gestalteten äußeren Aeroringe und die im Windkanal optimierte Speichengeometrie wurde die Umströmung der Räder und somit auch die aerodynamische Effizienz erhöht. Dadurch wurde die optimale Kombination aus Aerodynamik, Gewicht und  Bremsenkühlung, für maximale Performance und Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs gefunden.

Optional erhältliche Optik-Pakete

Wählt man das optional erhältliche AMG Optik-Paket sind der Frontsplitter, die serienmäßige Abrisskante, die breiteren Seitenschwellereinlagen und die Flics am hinteren Stoßfänger in hochglanzschwarz ausgeführt. Als weitere Ausstattungsmöglichkeit ist das Carbon-Paket II erhältlich, bei dem die Außenspiegelgehäuse und die Abrisskante auf dem Kofferraumdeckel in schwarzem Sichtcarbon ausgeführt sind. Schwarze Elemente wie Außenspiegelgehäuse, Bordkanten und Fenstereinfassungen sind beim Night-Paket erhältlich.

 

Interieur

Durch die Verwendung von Leder, Microfaser DINAMICA und Aluminium setzt sich das expressive Design im Innenraum fort. Optional erhältlich sind die AMG Performance Sitze die durch ihre spezielle Gestaltung der Seitenwangen von Sitzfläche und Lehne bestmöglichen Seitenhalt bieten. Durch die Rennsport-Optik der Performance Sitze wird dem Innenraum noch mehr eigenständiger Charakter verliehen. Die Sitze sind beheizbar und in Verbindung mit der Lederpolsterung auch klimatisierbar. Im Cabrio lassen sich diese optional mit der Nackenheizung AIRSCARF ausstatten. Die serienmäßige Lederpolsterung ist in Ledernachbildung ARTICA/Mikrofaser DINAMICA schwarz mit roten Ziernähten ausgestattet. Passend dazu sind die Türmittelfelder und die Armaturentafel in Ledernachbildung ARTICO mit roten Ziernähten ausgeführt. Durch die Aluminium-Sportpedale, Zierteile in schwarzem Klavierlack mit Aluminium in Längsschliff, den schwarzen Innenhimmel und der roten Ziernähte werden weitere sportliche Akzente gesetzt. Der Innenraum lässt sich weiters umfangreich individualisieren. Dabei kann bei den Zierelementen zwischen den verschiedensten Materialen gewählt werden.

Innovatives Anzeige und Bedienkonzept

Das Bedienkonzept des C43 4MATIC ist vielseitig und flexibel, welches sich durch die Bedienung durch Touchpad und Controller, Touch Control Button am Lenkrad und der Spracheingabe auszeichnet. In der Anzeige des optional volldigitalen Kombiinstruments mit 31,2 cm (12,3 Zoll) Bildschirmdiagonale können drei AMG spezifische Anzeigestile „Klassisch“, „Sportlich“ oder „Supersport“ ausgewählt werden. Im AMG spezifischen Menü kann man bei Bedarf weitere Zusatzinformationen wie Warm-up, Setup, G-Force, Race Timer oder Engine Data abrufen.

Neue Generation des AMG Lenkrades

Das serienmäßige AMG Lenkrad in Nappa Leder zeichnet sich durch sein extrem sportliches Design, seine griffige Form mit stark konturiertem Kranz aus. Es ist unten abgeflacht und im Griffbereich perforiert. Durch die integrierten Touch Control Buttons lassen sich die Funktionen des Kombiinstruments und des Multimediasystems durch Wischbewegungen intuitiv bedienen.

AMG 3,0-Liter-V6-Biturbomotor

Der V6-Biturbomotor mit einer Leistung von 287kW (390 PS) zeichnet sich durch kraftvolle Leistung bei gleichzeitig niedrigen Verbrauchs- und Emissionswerten (Kraftstoffverbrauch laut Hersteller kombiniert: 9,8-9,2 l/100 km; CO2 -Emissionen laut Hersteller kombiniert: 223-212 g/km) aus.

Die hohe Leistungsausbeute wird unter anderem durch die eigenständigen, größeren Turbolader mit 1,1 Ladedruck generiert. Das AMG Triebwerk ist optisch an der Motorabdeckung durch rotem Aluminium-Einleger und AMG Schriftzug zu erkennen.

AMG SPEEDSHIFT TCT 9G Getriebe mit verkürzten Schaltzeiten

Das im C43 4MATIC verwendete AMG SPEEDSHIFT TCT 9G Getriebe wurde durch die Mercedes-AMG Entwickler für ein dynamisches Fahrerlebnis speziell abgestimmt. Realisiert wurden die sehr kurzen Schaltzeiten durch eine eigene Software-Applikation. In den Fahrprogrammen „Sport“ und „Sport+“ wird durch die Zwischengasfunktion das Fahrerlebnis noch emotionaler gemacht. Definierte Zündungseingriffe ermöglichen in anderen Modi noch schnellere Gangwechsel. Der Modus „Manuell“ kann über einen eigenen Taster in der Mittelkonsole ausgewählt werden. Das Schaltverhalten richtet sich immer nach dem ausgewählten Fahrprogramm und die Gangwechsel können über die Schaltwippen am Lenkrad durchgeführt werden. Das Getriebe bleibt dabei im jeweiligen Gang und schaltet nicht automatisch hoch.

Agiler und heckbetonter Allradantrieb AMG Performance 4MATIC

Die Momenteverteilung von 31 Prozent an der Vorderachse zu 69 Prozent an der Hinterachse zeichnet den serienmäßigen Allradantrieb AMG Performance 4MATIC aus. Durch diese Auslegung wird die Fahrdynamik und höhere Querbeschleunigung auf der Straße sowie die Traktion beim Beschleunigen verbessert.

AMG RIDE CONTROL Fahrwerk

Für noch mehr Fahrdynamik als auch hohen Langstreckenkomfort sorgt das einstellbare und elektronisch geregelte Dämpfungssystem AMG RIDE CONTROL Stahlfahrwerk an der 4-Lenker-Vorderachse und Raumlenker-Hinterachse. Die bereits serienmäßig verbaute adaptive Verstelldämpfung arbeitet vollautomatisch und ist elektronisch gesteuert. Dabei wird die Dämpfung an jedem Rad kontinuierlich dem momentanen Bedarf angepasst. Die Abstimmung der Dämpfung wird für jedes Rad einzeln geregelt und ist abhängig von der Fahrweise, der Straßenbeschaffenheit und von der gewählten Fahrstufe. Der Fahrer kann durch einen Schalter in der Mittelkonsole zwischen drei unterschiedlichen Dämpferkennfeldern „Comfort“, „Sport“ und „Sport+“ wählen.

(c) Bilder: Mercedes-Benz