Kia drei Gewinner beim iF Design Award 2018

Hattrick

Bereits zum zweiten Mal erhielt Kia beim iF Design Award für 3 Modelle diese Auszeichnung. 2017 erfolgte die Prämierung für den Niro, den Optima Sportwagen sowie für die vierte Generation des Rio. Auch heuer gab es wieder drei Gewinner: Stinger die Sportlimousine, Stonic das Crossover Modell und die dritte Generation des Picanto.

Seriensieger

Erwähnen muss man auch, dass KIA seit 2010 pro Jahr mindestens einen iF Design Award erhalten hat- alle Achtung und Gratulation an KIA.

Die neu eingeführten Modelle namens Stinger und Stonic wurden vorwiegend im Designzentrum Frankfurt entworfen. Der neue Picanto hingegen ist eine Gemeinschaftsarbeit zwischen Frankfurt und Korea.

Präsentation

Kommen wir nun zum neuen Kia Flaggschiff namens Stinger. Diese neue Sportlimousine in Gran-Turismo-Tradition besticht durch ihr luxuriöses Design im Inneren. Auf den europäischen Markt ist das schnellste Modell des Stinger erstmals mit Heckantrieb ausgestattet.

Der Kia Stonic ist ein typisches SUV jedoch mit einer dynamisch und geschmeidig wirkenden Karosserie. Er ist allerdings in 20 verschiedenen Zweifarb-Kombinationen erhältlich (farblich abgesetztes Dach).

Der Dia Picanto gehört trotz seine kompakten Außenmaße von 3,60 Meter Länge noch immer zur Kia-Kleinwagengruppe. Er wirkt jung und dynamisch und ist durch schnittige Karosserielinien geprägt. Ein richtiges City Fahrzeug, welches komfortabel und modern dasteht.

(c) Bilder: Kia Österreich