Nicht nur mit seinem Design schafft es der Staria die Konkurrenz ein wenig blass werden zu lassen. Ausgeklügelte Features und Wohlfühl-Atmosphäre (speziell in zweiter Reihe) sprechen ganz klar für den futuristischen Reisebegleiter. Wir sind mit ihm ins Ötztal während des Wintereinbruchs gereist.

Interieur: Luxuriös und clever!

Nimmt man hinter dem Volant auf Ledergestühl Platz, so verfügt man über beheiz- und kühlbare Sitze. Die Instrumente sind natürlich bereits digital gestaltet, dennoch intuitiv bedienbar. Cool finden wir, dass man mittels einer Kamera die Fondpassagiere sieht und bei Bedarf auch mit ihnen plaudern kann, ohne die Stimme zu verlieren, denn immerhin ist der Staria über fünf Meter lang, somit kann das Gespräch über ein Mikrofon erfolgen. Das Infotainment-Display könnte man mehr an den Fahrer ausrichten, damit würde die Ergonomie noch besser ausfallen.
Apropos Fondpassagiere: Diese verfügen in zweiter Reihe über zwei Loungsessel inklusive Klappfunktion, sodass man auf weiteren Etappen auch gerne mal ein Schläfchen einlegen kann – auch diese sind beheiz- und kühlbar. Außerdem können die beiden Sitze der zweiten Reihe ein wenig nach innen und außen geschoben werden, um die ohnehin riesigen Platzverhältnisse noch besser zu nutzen.

Schade finden wir, dass man die Rückbank in dritter Sitzreihe nur umklappen und dann doch sehr mühevoll ausbauen kann. Dieses Problem betrifft gerade begeisterte Schifahrer, die dann eben die Carving-Latten über die Rückbank einladen müssen. Dennoch ist es auch kein Problem, da der Staria – wie bereits erwähnt – sowieso im Innenraum Platz ohne Ende bietet.
Äußerst fancy finden wir auch die niedrige Ladekante und die elektrisch öffnenden Seitentüren als auch die riesige Heckklappe – wo er schon ohnehin einer der größten Blickfänger im Straßenbild ist.

Fahrverhalten und Antriebsstrang: Sparsam, aber keinesfalls spaßarm!

Unsere Route führte uns knapp 700 Kilometer vom nördlichen Weinviertel ins wunderschöne Ötztal. Umso erfreulicher, dass wir einen hubraumstarken Diesel mit 177 PS und 430 Nm gekoppelt an eine erstklassige 8-Gang Automatik unter der Haube platziert hatten.
Über 800 Kilometer Reichweite bedeuten in Zeiten wie diesen großer Luxus, umso erfreulicher, dass der Staria selbst bei winterlichen Temperaturen auf der Langstrecke lediglich 9-9,5 Liter pro 100 Kilometer verbraucht.

Aber nicht nur der Treibstoffverbrauch geht in Ordnung, auch der Komfort auf längeren Etappen ist ausgezeichnet, kein Wunder bei einem Radstand von knapp 3,3 Meter. Dazu gesellen sich etwaige, fein abgestimmte Assistenzprogramme, wodurch der bereits erwähnte Komfort nochmals gesteigert wird. Dass die elektronischen Helferlein bei starkem Schneefall gerne mal streiken, das kennen wir bereits von der Konkurrenz, aber hierfür ist der Staria machtlos.

Außerdem ist es gar keine große Schande, denn man steuert den Luxus-Bus von Hyundai auch gerne ohne Unterstützung – die Lenkung ist für diese Fahrzeugklasse präzise abgestimmt und auch die Bremsen machen ihren Job erstklassig, hier sollte man keinesfalls vergessen, dass der Staria knapp 2,5 Tonnen mit Vollausstattung auf die Waage bringt. Der Selbstzünder steht gut im Futter und beschleunigt deutlich agiler als es die technischen Daten vermuten lassen. Die 13,5 Sekunden auf Landstraßen-Tempo fühlen sich deutlich mächtiger an, wobei der Staria keinesfalls zu den schnellsten Modellen der Marke gehört.
Erstklassig arbeitet auch das Allradsystem, welches selbst auf Steigungen im Ötztal den Staria ohne Traktionsprobleme aus dem Stand reibungslos beschleunigt. Der 5,3 Meter lange Luxus-Bus punktet aber nicht nur in den verschiedensten Kategorien des Fahrverhaltens, er zählt natürlich auch als einer der größten Blickfänger im Straßenbild. Außerdem kann er auch mit einem attraktiven Preis/Leistungsverhältnis punkten, sodass der Konkurrenzkampf richtig spannend wird.

Factbox: Hyundai Staria Bus Luxury Line

Motor/Antrieb

Motor: Reihen 4-Zylinder Dieselmotor
Hubraum: 2.199 ccm
Leistung kW/PS: 130 kW / 176,8 PS bei 3.800 U/min
Drehmoment: 430 Nm bei 1.500-2.500 U/min
Antrieb: Allrad
Getriebeart: 8-Stufen Automatikgetriebe
0-100 km/h: 13,5 Sekunden
V-Max: 185 km/h

Verbrauch/Umwelt

Werksangabe – kombiniert l/100 km: 8,5-8,9 l
Gas-Junky-Test – Durchschnitt l/100 km: 9,5 l
CO2 Emissionen/Abgasnorm: 222-232 g/km / Euro 6d-ISC-FCM

Bremsen/Felgen/Reifen

Bremsen: VA + HA: Scheibenbremsen innenbelüftet

Felgen/Reifen: 235/55 R18

Gewicht und Maße

Leergewicht: 2.368-2.438 kg
L/B/H: 5,253 m /1,990 m / 1,997 m
Radstand: 3,273 m
Tankinhalt: 75 Liter
Kraftstoff: Diesel

Preise

Hyundai Staria Bus zu haben ab: € 59.490 bzw. *€ 55.490
Hyundai Staria Bus Luxury Line zu haben ab: € 74.990 bzw. *€70.990

** Preis beinhaltet € 500 Hyundai Bonus, € 1.500 Finanzierungsbonus bei Leasing über die Denzel Leasing GmbH., € 500 Versicherungsbonus gültig bei Abschluss eines Hyundai-Versicherungs-Vorteilsets über GARANTA Versicherungs AG Österreich, bestehend aus KFZ-Haftpflicht-, Kasko- und Insassenunfallversicherung, Mindestlaufzeit 36 Monate. € 1.000 Eintauschbonus- gültig bei Eintausch eines Fahrzeugs, das mindestens 6 Monate auf den Käufer zugelassen war. Angebot gültig für Private.

Sonderausstattung:

Außenfarbe: Abyss Black Pearl € 800,-

(c) Bilder: Sebastian Poppe