Der koreanische Hersteller sorgt mit der sogenannten Active Shift Control-Getriebetechnologie (ASC) für 30 % flottere Schaltzeiten und darüber hinaus auch für eine Reduktion des Kraftstoffverbrauchs.

Wie funktioniert diese Technik?

Der Elektromotor des Hybridantriebs wird zur Steuerung des Gangwechsel genutzt, mittels einer Steuerungs-Software werden die Schaltvorgänge 500 Mal pro Sekunde überwacht. Unterm Strich werden die Gänge flotter gewechselt (von 500 ms auf 300ms) und auch der Kraftstoffverbrauch kann durch diese Technik gesenkt werden.

Der neue Hyundai Sonata Plug-In, welcher 2020 auf den Markt kommt, wird das erste Fahrzeug sein, welches von dieser Technik profitiert. Bei Modellen am europäischen Markt muss man sich noch etwas gedulden.

(c) Bild: Hyundai