Die 2015 in Paris gegründete Premiummarke DS möchte die Tradition des französischen Premium-Automobilbaus wieder aufleben lassen und erzielt im Rahmen des im Jahre 2021 fusionierten Stellantis Konzerns immer bessere Verkaufszahlen.

Seit 2018 wurden vier eigenständige Modelle eingeführt. Der DS 3, DS 4, DS 7 und die Limousine DS 9. Und genau dieses Modell wurde nun in einer neuen Limited Edition vorgestellt. Der neue DS 9 Opera Premiere verkörpert nun die höchste Ausstattungsvariante des bereits zuvor sehr gut ausgestatteten DS 9. Laut DS bietet die DS 9 Opera Premiere Ausführung mit ihren Materialien und der Raffinesse das Beste des Pariser Luxus Know-hows.

Interieur: Das gekonnte Spiel mit Luxus und edlen Materialien!

Der DS 9 Opera Premiere basiert auf der Variante Rivoli+ und präsentiert sich nun mit einem exklusiven neuen Interieur, das von den Handwerkskünstlern im DS Design Studio mit sorgfältiger Auswahl von Materialien, Farben und Polsterung entwickelt wurde.

Der Opera Premiere ist auf dem gesamten Armaturenbrett und den Türverkleidungen mit feinstem Nappaleder ausgestattet und die Sitze runden mit dem DS-typischen Bracelet-Finish (Design eines metallischen Uhrenarmbandes) das farblich abgestimmte Gesamtbild ab. Getoppt wird die harmonische Atmosphäre noch durch Alcantara in Stein-Grau am Dachhimmel, welches sich auch über die Innenseiten der Türsäulen nach unten zieht.

Hoch technologisiert war der DS 9 schon vorab und nun gesellen sich mit diesem Sondermodell auch noch eine Nachtsichtkamera DS Night Vision, ein erweitertes Sicherheitspaket DS Park Pilot, ein elektrisches Schiebedach, extra lärmdämmendes Verbundglas und ein High-End Focal Electra-Soundsystem zu den bereits üppigen Ausstattungsmerkmalen der DS 9 Rivoli+ hinzu.

Exterieur: Das Richtige für eine Premiere!

Der DS 9 ist das Flaggschiff der jungen Pariser Premiummarke. Die 4,93 Meter lange Limousine zeichnet sich neben dem eindrucksvollen Design auch noch durch edle und zum Teil auch gewagte Farbgebung aus. Neben den bereits beim DS 9 bekannten Farbtönen, kommt nun die Farbe Whisper hinzu, welche durch den dunklen Aubergine-Ton einen unverwechselbaren Anstrich verleiht und auch ohne Aufpreis erhältlich ist. Diese gewagte und ungewöhnliche Farbe spielt mit dem Licht, um die schlanke Silhouette des DS 9 zu betonen.

Antrieb: Zwei Plug-In Varianten verfügbar

Unter der Haube der luxuriösen Limousine stehen zwei Antriebe in zwei Leistungsstufen zur Verfügung. Die stärkste Variante ist der E-TENSE 4×4 360 mit einer Systemleistung von 265 kW/360 PS. Der Plug-In DS verfügt über einen PureTech Benzinmotor mit 200 PS und zwei Elektromotoren mit 81 kW/ 110 PS vorne und 83 kW/ 113 PS an der Hinterachse. Die Kräfte werden bei dieser Version situationsbedingt an alle vier Räder losgelassen. So gelingt der Sprint 0-100 km/h in 5,6 Sekunden und gleichzeitig bleibt auch die CO2 Bilanz mit 35g/km sehr niedrig.

Für eine gesteigerte Reichweite sorgt der DS 9 E-TENSE 250 Opera Premiere. Auch bei dieser Version übernimmt der Turbobenziner mit 200 PS den Hauptakteur. Dennoch steht hier nur ein Elektromotor mit 81 KW, welcher mit einer 15,6 kWh-Batterie verbunden ist, zur Verfügung. So steigt die emissionsfreie Reichweite auf bis zu 75 Kilometer, der CO2 Ausstoß sinkt insgesamt auf 23 g/km, sowie der Verbrauch auf lediglich 1,0 Liter pro 100 Kilometer, zumindest laut Hersteller.

Preise

Für die Pariser Luxuslimousine wird ein Listenpreis von € 71.400.- für den DS 9 E-Tense 250 Opera Premiere ausgerufen. Für den stärkeren Bruder mit 360 PS und Allradantrieb stehen dann fast € 10.000 mehr mit € 81.250.- in der Preisliste.

(c) Bilder: DS Automobiles