Die 7er Reihe bildet schon seit Jahrzehnten die Oberklasse von BMW mit viel Komfort, Luxus und Größe. Bereits seit 45 Jahren wird diese Luxuslimousine produziert und nun erscheint Ende des Jahres die siebte Generation zum ersten Mal auch mit einem rein elektrischen Antrieb. Erstmals in der Geschichte wird das BMW-Flaggschiff in Europa nur noch als rein elektrische Version, als Diesel oder Plug-in-Hybrid angeboten. Modelvarianten mit Acht-und Sechszylinder Ottomotoren erscheinen nur noch in China, in den USA und einigen auserwählten Regionen. Der Zwölfzylinder ist Schnee von gestern.

Exterieur: So kann man Eindruck schinden

Den neuen Luxusmodellen wurde eine neue Frontansicht im exklusiven Design verpasst. So wurde die BMW-Niere mit einem beleuchteten Nierenrahm umhüllt und ein weiteres Highlight sind die optionalen Kristallscheinwerfer Iconic Glow mit unzähligen Swarovski Kristallelementen. Die serienmäßigen LED-Scheinwerfer sind zweigeteilt. Der obere Bereich beinhaltet Tagfahrlicht, Positionslicht und Fahrtrichtanzeiger. Abblend- und Fernlicht sind im unteren Bereich der Scheinwerfereinheit angeordnet. Am Heck heben die L-förmigen Leuchten die Breitenwirkung hervor. Die neue BMW 7er Reihe ist ausschließlich in einer Karosserievariante mit langem Radstand erhältlich.

Interieur: Wohlfühlambiente und Luxus garantiert

Das Interieur besticht durch einen modernen und auf das Wesentliche gestalteten Stil. Das Cockpit mit weniger Tasten und Reglern wirkt deutlich reduzierter.
Atemberaubend wirkt das fahrerorientierte Cockpit mit dem 12,3 Zoll großen Information Display und dem 14,9 Zoll großen Control Display hinter einer leicht gebogenen Glasfläche. Sozusagen zwei Displays sind hier zu einem breiten Screen verschmolzen.
4-Zonen Klimaautomatik mit Nanopartikelfilter sind Serie im neuen 7er. Optional ist es möglich Flächenheizungen für die Armauflagen der Mittelkonsole und der Türverkleidungen zu ordern.

Wohnzimmerfeeling

Bei einer Länge von 5,3 Meter und einem Radstand von 3,2 Meter fällt das Platzangebot äußerst großzügig aus. Serienmäßige Komfortsitze mit breiten Sitzflächen, mehreren elektrischen Einstellmöglichkeiten, Sitzheizung und Lordosenstütze machen jede Fahrt perfekt. Neben feinstem Leder können die Sitzbezüge auch in Kaschmir Wollstoff bezogen werden.
Wer es noch bequemer mag, wählt im Fond die sogenannte Option Executive Lounge. Diese beinhaltet eine Liegefunktion mit integrierter Beinauflage hinter dem Beifahrer. In dieser Position erweist sich der aus dem Dachhimmel ausfahrende 31,3 Zoll große BMW Theatre Screen im 32:9 Format mit 8K-Auflösung, Bowers & Wilkins Surround Sound System mit in die Kopfstützen integrierten Lautsprechern als einzigartig auf dem Automobilmarkt. Somit verwandelt sich der BMW 7er in ein rollendes Kino. Zusätzlich findet man in den Fondtüren integrierte 5,5 Zoll-Touch-Displays.
Bei all diesem Luxus darf natürlich ein großes Panorama Glasdach, welches den Wohlfühlfaktor erhöht, nicht fehlen.

Fahrwerkstechnik – Balance aus Komfort und Dynamik

Im neuen 7er BMW ist die Zweiachs-Luftfederung sowie das adaptive Fahrwerk serienmäßig. Dagegen sind die Integral-Aktivlenkung und Executive Drive Pro mit optimierter aktiver Wankstabilität optional.

Vorrang bei der weltweiten Markteinführung im November 2022 hat vorerst Mal der rein elektrische BMW i7 xDrive60. Angetrieben wird dieser von zwei Elektromotoren, die eine Leistung von 400 kW/544 PS bieten und die Reichweite liegt zwischen 590 und 625 Kilometer laut Hersteller nach WLTP. Das E-Flaggschiff beschleunigt in 4,7 Sekunden auf 100 km/h und die Höchstgeschwindigkeit beträgt 240 km/h. Die Kraft wird aus einer Hochvoltbatterie mit einer Kapazität von 101,7 kWh gezogen. Gleichstrom-Laden mit bis zu 195 kW ermöglicht es, die Reichweite in nur zehn Minuten um 170 Kilometer zu erhöhen
Das Gehäuse des für den Elektroantrieb des BMW i7 kommt exklusiv aus Steyr.

Was kommt da noch alles?

Etwas später, genauer gesagt ab Frühjahr 2023, folgen drei weitere Modelle für den europäischen Markt: der BMW 740d xDrive (Reihensechszylinder-Dieselmotor mit 48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie, 220 kW/300 PS), der BMW 750e xDrive (Reihensechszylinder Ottomotor, Plug-in-Hybrid-System mit Elektro-Synchronmotor, 360 kW/490 PS) und der BMW M760e xDrive (Reihensechszylinder-Ottomotor, Plug-in-Hybrid-System mit Elektrosynchronmotor 420 kW/571 PS).

Weitere Modelle der 7er Reihe sind BMW 735i, BMW 740i und BMW 760i xDrive, diese sind jedoch in Europa nicht erhältlich. Gefertigt wird die siebte Generation im BMW Group Werk Dingolfing. Preise werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

(c) Bilder: BMW