Der neue Hyundai i20 N: Benzin im Blut

Nachdem erst vor kurzem der i30 N ein Facelift spendiert bekam, bringt Hyundai nun den i20 N als ultimativen Kurvenflitzer auf den Markt. Die Wurzeln des i20 N liegen im Motorsport. Er ist vom Rallye-Fahrzeug i20 Coupé WRC inspiriert. Mit diesem Modell fuhr Hyundai 2019 vier Saisonsiege ein und kürte sich somit zum Champion der WRC-Hersteller. Insgesamt gehen bereits 17 Siege des internationalen Rallye-Sports auf die Kappe des koreanischen Herstellers.

Auffälliges Äußeres – brutal und aggressiv

Die großflächig gewachsenen Lufteinlässe, sowie der aggressive schwarzglänzende Kaskadengrill mit N-Emblem lassen bereits die Dynamik des i20 N erkennen.
Weitere modellspezifische Merkmale sind die neuen Seitenschweller, ein Heckstoßfänger mit angedeutetem Diffusor sowie der von WRC inspirierte Dachspoiler. Der schwarz lackierte Splitter trägt den für die N-Modelle typischen roten Streifen.

Weitere Highlights für das gelungene Design sind die LED-Hauptscheinwerfer und die abgedunkelten Heckleuchten sowie die 18-Zoll-Leichtmetallräder in grau-mattem Finish und die in Rot gehaltenen Bremssättel mit integrierten N-Schriftzug.

Erhältlich ist der neue Hyundai i20 N in den Außenfarben Aurora Grey, Brass, Performance Blue, Phantom Black, Polar White und Sleek Silver. Optional kann man dazu ein Kontrastdach in Schwarz ordern.

Sportlicher Innenraum

Auch im Innenraum hat der i20 N einiges zu bieten. Da wären vorerst mal die speziell geformten Sportsitze mit integrierten Kopfstützen, das N-Sportlenkrad, der N-Schaltknauf und sportliche N-Sportpedale in Aluminiumoptik. Außerdem ist der schwarz gehaltene Innenraum durchgehend mit Performance-Blue-Akzenten versehen. Das digitale Cockpit verfügt über Funktionen, wie zum Beispiel eine LED-Anzeige, welche je nach Motoröltemperatur variiert und eine Anzeige für den optimalen Zeitpunkt des Gangwechsels.

Fahrspaß pur

Das Herzstück des rasanten Koreaners bildet ein 1,6-Liter Vierzylinder-Turbobenziner (T-GDI), welcher 204 PS und ein maximales Drehmoment von 275 Nm leistet. Die Gänge werden mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe, welches weiterentwickelt und verstärkt wurde, eingelegt.

Mit einem Leergewicht von lediglich 1.190 Kilogramm verspricht das neue N-Modell  jede Menge an Fahrspaß. Dies bestätigen auch die 6,7 Sekunden, in denen der i20 N von 0 auf 100 beschleunigt. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 230 km/h.

Optional ist der i20 N auch mit dem „N Corner Carving Differential“ erhältlich. Es handelt sich um ein mechanisches Torson-Sperrdifferential, welches die Kraftübertragung auf die Vorderräder nochmals perfektioniert.

Weiters verfügt der rasante Kurvenflitzer über spezielle Funktionen, welche für ein sportliches Fahrvergnügen sorgen. Dazu gehört das sogenannte „N Grin Control System“ mit dem der Fahrer zwischen fünf verschiedenen Fahrmodi wählen kann: Normal, Eco, Sport, N und N Custom. Darüber hinaus kann der Fahrer in einem frei programmierbaren Modus verschiedene Einstellungen vornehmen.

Eine weitere technische Raffinesse des i20 N ist „Rev Matching“. Diese Funktion wird beim Herunterschalten verwendet, um einen reibungslosen und schnelleren Gangwechsel zu schaffen. Eine Launch Control für den traktionsoptimierten Rennsport ist serienmäßig. Weitere vom Motorsport inspirierte Kennzeichen sind ein elektronischer Soundgenerator, eine variable Schalldämpfersteuerung  für ein adäquates  Auspuffgeräusch, eine Bremsbelag-Verschleißanzeige (PWI) und ein spezieller 215/40 R18 Pirelli P-Zero Ultra-Hochleistungsreifen mit der Kennzeichnung „HN“ („Hyundai N“).

Handling

Die Ingenieure von Hyundai haben ganze Arbeit geleistet und so verfügt das Fahrwerk über verstärkte Achsschenkel, erhöhten Sturz, neue Stabilisatoren, neue Federn und Stoßdämpfer. All das leistet dazu bei, dass man mit dem i20 N mehr Fahrspaß im Alltag hat. Die neue „N Power Sense Achse“ vorne in Verbindung mit einer Verbundlenkerachse hinten (CTBA) erhöht die Steifigkeit. Auch die Bremsanlage wurde ordentlich verstärkt: Die vorderen Bremsscheiben sind um 40 Millimeter größer als beim normalen Serienmodell.

Sicherheitspaket

Der i20 N verfügt selbstverständlich über eine Vielzahl an Sicherheitssystemen wie zum Beispiel den autonomen Notbremsassistenten (FCA) mit Fußgänger- und Radfahrererkennung, den Spurhalteassistenten (LKA), den Spurfolgeassistenten (LFA), den Toten-Winkel Warner (BCW), den intelligenten Geschwindigkeitslimit-Assistenten (ISLA), den Fernlichtassistenten (HBA), den Heck-Querverkehr-Kollisionsassistenten (RCCA), die Rückfahrkamera (RVM) sowie den Müdigkeitsassistenten.

Der neue Hyundai i20 N wird ab dem Frühjahr 2021 in Österreich zu den Händlern rollen. Preise sind derzeit noch keine bekannt.

(c) Bilder: Hyundai