Die bereits dritte Generation des Hyundai i10 feierte Weltpremiere auf der IAA in Frankfurt. Das neuste Modell der i-Familie von Hyundai überzeugt mit seinem dynamischen Design sowie seinen umfassenden Konnektivitäts- und Sicherheitspaketen.

Hyundai hat den neuen i10 in Europa entworfen, entwickelt und wird ihn auch in Europa produzieren. Das Design spiegelt den jungen Geist wider und stellt gleichzeitig einfache Bedienung und kompromisslosen Komfort dar.

Dynamische Designelemente

Hyundai zeigt mit dem neuen Modell den Kontrast zwischen geschmeidigen Oberflächen und scharfen Konturen. Verglichen mit dem Vorgänger wurde das Dach um 20 mm abgesenkt und die Karosserie um 20 mm verbreitert. Ab Level 4 (höchsten Ausstattungslinie) sind bereits neu gestaltete 16-Zoll-Leichtmetallfelgen ab Werk montiert.

Frischer Wind weht sowohl beim Innen- als auch Außendesign des neuen Hyundai i10. Der breite Kühlergrill, die LED-Tagfahrlichter und die raffinierte Wabenstruktur im Inneren unterstreichen das sportliche Design.

Unverkennbares Designmerkmal gepaart mit hoher Individualität

Die x-förmige C-Säule ist das unverkennbare Designmerkmal der neuen Generation des i10. Aber auch das markant an der Säule montierte i10-Logo ist ein Blickfang. Zu dem neuen Design kommen auch drei neue Außenlackierungen: Dragon Red, Brass und Aqua Turquoise.

Außen hui, innen?

Natürlich ebenso hui – die wichtigsten Elementen im Innenraum bilden die Luftauslässe, die bis in die Türrahmen reichen. Dadurch wirkt der Innenraum deutlich breiter und das 3D-Wabenmuster findet sich in der Fläche über dem Handschuhfach wider.

Dank des gewachsenen Radstands verbessert sich auch das Platzangebot. Der neue i10 wird sowohl als Vier- und Fünfsitzer angeboten.
Darüber hinaus wird auch die Sicht auf die Straße durch die reduzierte Gürtellinie vorn (-11 mm) und hinten (-13 mm) verbessert. Auch der Kofferraum weist reichlich Ladevolumen auf, mit einem Fassungsvermögen von 252 Litern gehört das Ladeabteil des neuen Hyundai i10 zu den größten im A-Segment. Außerdem profitiert man bei dem neuen Modell von einer 29 mm abgesenkten Ladekante.
Trotz der guten Übersichtlichkeit bietet der i10 eine Rückfahrkamera (ab Level 3), die das Einparken erleichtert.

Smart und Sicher

Der Hyundai bietet neue Konnektivitäts-Funktionen, welche eine nahtlose Integration durch den 8-Zoll-FarbTouchscreen, wie auch Apple CarPlay und Android Auto garantieren. Zusätzlich verfügt der neue Hyundai über eine kabellose Ladefunktion und dem automatische Notruf eCall.

Serienmäßige Sicherheitsfeatures deutlich erweitert

SmartSense beinhaltet viele Sicherheitsassistenten, wie den Notbremsassistenten, den Fernlichtassistenten und das Spurhalteassistenzsystem. Weitere Features sind die Müdigkeitserkennung und der Höchstgeschwindigkeitswarner inklusive Verkehrszeichenerkennung.

Unter der Haube

Der neue Hyundai i10 wird zum Start mit zwei Triebwerken angeboten: einem 1,0-Liter-MPi-Dreizylinder mit 49,3 kW (67 PS) und 96,2 Nm Drehmoment, sowie einem 1,2-Liter-MPi-Vierzylinder mit 61,8 kW (84 PS) und 117,6 Nm Drehmoment.

Beide Motorisierungen können mit einem manuellen Fünfgang-Schaltgetriebe bzw. einem automatisierten Fünfgang-Schaltgetriebe kombiniert werden.

Alle Motor/Getriebe-Kombinationen erfüllen die erweitere Abgasnorm Euro 6d-TEMP-EVAP.

Der neue Hyundai i10 feiert seine Publikumspremiere in Österreich auf der Vienna Autoshow am Mittwoch, 15. Jänner 2020 und ist ab Anfang Februar 2020 bei den Hyundai Vertragspartnern verfügbar.

Preis- und Modellübersicht

(c) Bilder: Hyundai