Mit dem neuen Audi e-tron GT bieten die Ingolstädter deren Kunden Spitzensport der neuen Art. Ganz egal, ob man damit die Blicke so mancher Tesla Fahrer auf sich zieht oder gar einem Passanten das Kreuz verrenkt, das Design des neuen e-tron GT ist kaum in Worte zu fassen. Bereits 2018 wurde das Konzept des Fahrzeugs auf der Los Angeles Auto Show präsentiert.

Beachtliche Fahrleistungen

Blickt man auf die Fahrleistungen des Gran-Turismo, so wird auch hier kaum ein anderer Effekt erzielt werden, denn die beiden E-Maschinen sorgen für ordentlich Vortrieb.
Je nach Modell verfügt man über eine Gesamtleistung von 476 PS und 630 Nm (Overboost 640 Nm) oder im Falle der RS Version sind es sogar 598 PS und 830 Nm. Für maximal 2,5 Sekunden sind es sogar 530 bzw. 646 PS.

Mittels Launch Control Start katapultiert man den reinelektrischen Sportler in nur 4,1 bzw. 3,3 Sekunden auf Tempo einhundert. Der Top Speed liegt bei 245 bzw. 250 km/h.

Bis zu 270 kW laden

Sollten all diese rekordverdächtigen Fahrwerte nicht permanent erzielt werden, sodass das Gaspedal mit Vernunft berührt wird, so ist eine Reichweite von bis zu 487 Kilometer (nach WLTP) schaffbar. Die Batterie verfügt über eine Nettokapazität von 85 kWh, dank der 800-Volt-Technik kann mit bis zu 270 kW Gleichstrom geladen werden.

Mittels Allradantrieb, Hinterachsdifferenzialsperre, Luftfederung, Allradlenkung, etc. haben die Ingolstädter nahezu die derzeit mögliche Technik in den fünf Meter Gran-Turismo gesteckt.

Die Fuß-Garage

Interessant erscheint, dass man trotz der niedrigen Fahrzeughöhe (1,41 Meter) über reichlich Platz auf den hinteren Plätzen verfügt, dies ist der sogenannten Fuß-Garage dank. Es handelt sich hierbei um Aussparungen, sodass auch die Passagiere im Fond komfortabel reisen können, dieses Feature ist ja wie die Plattform bereits vom Porsche Taycan bekannt.

Sportlich, zukunftsorientiertes Cockpit

Eine breite Mittelkonsole, tiefe Sitzposition und die starke Fahrer-Fokussierung des Interieurs stehen für jede Menge Sportlichkeit.
Die Sportsitze mit 14 Wege-Einstellung sind mit Kunstleder und Kaskade Stoff bezogen oder in Kunstleder mit Microfasermaterial bezogen. Hier legt man großen Wert auf recycelte Materialien wie zum Beispiel Kunststoffflaschen.

Das Infotainmentsystem bleibt auch im neuen e-tron GT nahezu unverändert im Vergleich zu den aktuellen Audi-Modellen. Hier kommt ebenfalls das Audi virtual cockpit plus mit 12,3-Zoll zum Einsatz, dieses wird über das Volant bedient. Das zentrale 10,1 Zoll Display (MMI-touch) wird wie die Bezeichnung bereits verrät mittels Touchbefehlen bedient.

Sportlicher Klang auf Wunsch

In der Basis Version ist der Sportsound als Option zu erwerben, die RS-Version des e-tron GT ist mit dem speziellen Sound serienmäßig ausgestattet.
Es handelt sich um zwei Steuergeräte und Verstärker im Gepäckraum (405 Liter passen unter die abfallende Heckklappe und zusätzlich 85 Liter unter die Motorhaube) diese erzeugen sowohl außen als auch innen einen speziellen Klang. Dieser wird über ausgewertete Daten (Drehzahl der E-Maschinen, Last, Geschwindigkeit, etc.) generiert. Zusätzlich kann das Klangbild des e-tron GT mittels drive select gesteuert werden.

Preise wurden für Österreich noch keine bekanntgegeben, dennoch wird der neue Audi e-tron GT billiger sein als der Porsche Taycan. In Deutschland starten die Preise für den sportlichen, reinelektrischen Ingolstädter knapp unter 100.000 Euro.

(c) Bilder: Audi