Der Mean Mower ist zurück, lauter und schneller denn je

Der Honda Mean Mower ist zurück mit einer Mission. Die Mission sich den Titel zurückzuholen, den Titel als schnellster Rasenmäher. 2014 schuf Honda die erste Generation den Mean Mower. Damals schaffte der Gartentraktor ganze 187 km/h. 2015 wurde der Rekord gebrochen (215 km/h) weshalb sich Honda entschied den Titel zurückzuerobern.

Ganze 150 Meilen pro Stunde sind das Ziel (ca. 241 km/h). Natürlich muss der MeanMower auch mähen können. Als Basis dient der Honda HF 2622, ausgestattet mit Messern aus Carbon und einem Auffangkorb.

Möglich dank neuester Technologie

Die Ingenieure von Honda schafften es die Power des MeanMower (fast) zu verdoppeln. Möglich ist das durch maßgeschneiderte Teile, modernster Materialien und 3D Druck. Laut Honda war die schwierigste Aufgabe den Look eines Rasenmähers beizubehalten.

Der Motor kommt von einem Motorrad, der CBR1000RR Fireblade. Dieser verleiht der Maschine 190 PS und sprintet von 0 auf 100 unter 3 Sekunden.

Dank der Materialien und des Motors schafften die Superhirne von Honda ein Kraft-Masse Verhältnis von 1.000 PS pro Tonne.

Jetzt bleibt uns nichts anderes übrig als auf den neuen Rekord zu warten.

(c) Bilder & Video: Honda