Der Cactus aus Brasilien

Lateinamerika ist nach China der zweitgrößte Absatzmarkt für Citroën. Jedes vierte verkaufte Auto außerhalb von Europa entfällt auf Lateinamerika.

Auch im ersten Quartal 2018 hielt dieser Trend an. Citroën verkaufte ca. 16.000 Stück und somit erhöhte sich das Wachstum um zwölf Prozent. Die neueste positive Entwicklung ist jedoch der Citroën Jumpy der in Uruguay montiert wird und auch in Argentinien und Brasilien den Markt eroberte.

Tolles Design, Komfort und Platzangebot

Nun will man mit der Präsentation des SUV Citroën C4 die Entwicklung der Marke Citroën weiter ausbauen. Der Citroën C4 Cactus besitzt ein einzigartiges Design und verfügt über tollen Komfort. Der Citroën C4 Cactus zeichnet sich durch typische SUV-Eigenschaften aus, wie zum Beispiel einer überarbeiteten Frontschürze und Dachreling.

Produziert wird der neue SUV Citroën C4 Cactus im brasilianischen Ort Porto Real. In folgenden Ländern wird er vertrieben: Brasilien, Argentinien Uruguay, Paraguay und Kolumbien. Auf den Markt kommt der neue Citroën C4 Cactus bereits im zweiten Halbjahr 2018.

© Bilder: Citroën