Markantes Design, Leistungsfähigkeit und Agilität – so könnte man die neuen Modelle kurz beschreiben. Mit der Einführung der neuen S-Reihe schafft Bentley noch mehr Vielfalt und Kontrast innerhalb der Continental GT-Baureihe.

Dabei geht der Fokus dieser leistungsstarken und auffälligen Sportwägen ganz klar in Richtung Fahrvergnügen. Dank des bekannten 4.0-Liter-V8-Motors mit 404 kW (550 PS) und 770 Nm ist der Sprint von 0 auf 100 km/h in nur 4,0 Sekunden möglich. Beim GT und GTC S ist serienmäßig ein V8-Sportauspuff an Bord, der für den passenden Sound sorgt.

Das leichte, drehfreudige 4.0-Liter-V8-Aggregat verleiht den Continental GT S-Modellen einen dynamischen, agilen Charakter. Verstärkt wird dies serienmäßig durch Bentley Dynamic Ride, einer ausgeklügelten aktiven 48-Volt-Wankstabilisierung, die Bentley als erster Hersteller eingeführt hat. Dabei erzeugen Motoren in den Stabilisatoren in 0,3 Sekunden bis zu 1.300 Nm und kompensieren so aktiv Kurvenkräfte, damit die Wankneigung des Aufbaus in engen, schnellen Kurven minimiert wird. Weiterer Vorteil: Sie erhöhen den Federungskomfort bei Reisegeschwindigkeit, indem sie die Räder links und rechts voneinander entkoppeln.

Spektakuläre Optik

Neben einer Anpassung der fahrdynamischen Systeme darf auch die Optik nicht zu kurz kommen. Bentley setzt dabei auf Details mit spektakulärer Wirkung: Scheinwerfer und Rückleuchten sind dunkel getönt. Alle weiteren äußeren Zierelemente sind in glänzendem Schwarz gehalten – bis auf das geflügelte Bentley-Emblem und die Bentley-Schriftzüge, diese sind in glänzendem Chrom ausgeführt. Der Flügel in glänzendem Schwarz betont zusätzlich den dunkleren Look des Exterieurs. So wird die markantere Präsenz in Kombination mit jeder der zahlreichen Wagenfarbe besonders unterstrichen.

Für die S-Reihe wird optional ein neues 22-Zoll-Rad im Y-Speichen-Design in glänzendem Schwarz angeboten. Dieses ist auch im neuen Finish Pale Brodgar Satin erhältlich. Rot lackierte Bremssättel sorgen für den perfekten Kontrast. Daneben ist ein – ebenfalls der S-Reihe vorbehaltenes – 21-Zoll-Rad im Dreispeichendesign verfügbar, das glänzend schwarze und glanz-gedrehte Oberflächen kombiniert. Abgerundet wird das Äußere u. a. durch S-Embleme an den vorderen Kotflügeln, vier Auspuffendrohre (natürlich in Schwarz) und schwarze Seitenschwellerverbreiterungen, wie sie auch am Continental GT Speed zu finden sind.

Exklusiver Material-Mix

Passend zum dynamischen, eindrucksvollen Exterieur besticht der Innenraum mit einer Zweiton-Farbkombination, die den S-Modellen vorbehalten ist. Während die Rennfahrer in Brooklands und Le Mans die Lenkräder noch mit Kordeln umwickeln mussten, um sie besser gepolstert und dadurch greifbarer zu haben, verwöhnt Bentley Liebhaber der Marke heute mit Dinamica. Die wildlederähnlichen Eigenschaften des Materials eignen sich perfekt für Lenkrad, Schalthebel, Sitzpolster und Rückenlehnen. An den Sitzwangen und Türverkleidungen sowie entlang der Instrumententafel und rund um die Konsole kommt Bentleys unvergleichliches Leder zum Einsatz. Durch den exklusiven Material-Mix entsteht im Innenraum ein interessanter, haptischer Kontrast zwischen glattem Leder einerseits und der weichen, aber rauen Oberfläche von Dinamica anderseits.

Die S-Design-Sitze sind längs gesteppt; eine Rautensteppung ist optional erhältlich. Das „S“-Emblem ist – bei allen Sitzen – auf die Kopfstütze gestickt. Wer lieber gestickte Bentley-Flügel möchte, bekommt diese als Alternative ohne Aufpreis. Für den letzten Feinschliff sorgen unter anderem eine S-Metallplakette am Armaturenbrett und beleuchtete Bentley-Einstiegsleuchten, bei denen das „S“ die Plakette von Bentley Motors Ltd ersetzt. Die Instrumente im attraktiven und leistungsorientiert gestalteten Innenraum sind mit den Grafiken des Continental GT Speed ident.

Die Qual der Wahl?

Mit der unlängst erfolgten Einführung der komfortbetonten Azure-Reihe und den nun vorgestellten S-Modellen erleichtert Bentley seinen Kunden die Wahl. Mit den Azure-Modellen können sie sich für Komfort und Wohlbefinden an Bord entscheiden und mit den S- und Speed-Versionen für Fahrdynamik und optische Präsenz. Wie die Preise für die neuen Modelle aussehen werden, hat uns Bentley im Moment noch nicht verraten.

(c) Bilder: Bentley