Die Audi Familie ist mit dem Audi Q3 Sportback wieder um ein Familienmitglied reicher geworden. Die Nachfrage nach SUVs steigt immer mehr. Es gibt jedoch noch eine Steigerung: Nämlich ein SUV-Coupe und das ist der neue Audi Q3 Sportback. Sportback schon deshalb, da der Audi Q3 nun durch sein nach hinten abfallendes Coupedach auffällt und ab dem Fuß der A-Säule neu gestylt wurde.

Das Design

Der neue Audi Q3 Sportback wirkt mit dem achteckigen Singleframe mit schwarzem Gitter besonders sportlich. Dies gilt auch für die trapezförmigen Lufteinlässe und den expressiven Stoßfängern. Da der neue Audi Q3 beinahe um drei Zentimeter flacher ist erscheint er viel muskulöser. Das Heck besticht durch das niedrige Fenster und den sportlichen Stoßfänger. Dadurch wird die Breite des Audi Q3 Sportback betont.

Das neue Modell ist 4,50 Meter lang, 1,84 Meter breit und 1,56 Meter hoch. Der Radstand beträgt 2,68 Meter und somit bietet der Audi Q3 Sportback seinen Insassen großen und variablen Innenraum. Das Kofferraumvolumen kann von 530 Liter durch Umklappen der Rückbank auf bis zu 1.400 Liter vergrößert werden.

Interieur

Der Innenraum ist mit hochwertigen Materialien, wie zum Beispiel Alcantara-Flächen an der Instrumententafel und den Armauflagen, ausgestattet. Die Vordersitze können optional elektrisch eingestellt und auch beheizt werden. Je nach Ausstattungsvariante kann man Sportsitze mit Kontrastnähten ordern.

Bereits ab der Basisausstattung ist ein digitales Kombiinstrument mit 10,25 Zoll Diagonale mit an Bord. Die Topvariante jedoch ist mit MMI Navigation plus ausgestattet und ist mit einem zusätzlichen 10,1 Zoll Touch Display in der Mittelkonsole verbunden. Dies gibt beim Berühren akustische Rückmeldungen.

Neu bei den Online Services ist die sogenannte Ampelinformation. Dabei empfängt das Auto Daten vom Verkehrsrechnet eine Stadt, wodurch der Fahrer Infos zu den Ampelphasen erhält und somit seine Geschwindigkeit anpassen kann. Ebenfalls neu ist der cloudbasierte Amazon-Sprachdienst Alexa.

Der Antrieb

Zur Markteinführung bietet Audi den Audi Q3 Sportback mit einem Benziner mit 230 PS (169 kW) und einem Diesel mit 150 PS (110 kW) an. Im Laufe des Jahres sollen weitere Motorisierungen, wie zum Beispiel ein Einstiegsbenziner der mit eine 48 Volt Mild-Hybrid-System zusammenwirkt und ein leistungsstärkerer Diesel folgen.

Bei den stärkeren Motorisierungen übernimmt serienmäßig der Allradantrieb quattro die Kraftübertragung.

Das Fahrwerk

Der neue Audi Q3 Sportback ist serienmäßig mit einer Progressivlenkung ausgestattet. Diese wird bei stärkerem Einschlag direkter und soll das SUV-Coupe nicht nur auf kurvigen Straßen, sondern auch in der Stadt handlicher machen. Die optionale Dämpferregelung rundet das Angebot ab.

Assistenzsysteme

Unzählige Assistenzsysteme unterstützen den Fahrer und dienen zur Sicherheit. Darunter befinde sich zum Beispiel die Spurverlassens- und die Spurwechselwarnung, der adaptive Fahrassistent, der Parkassistent und der Querverkehrsassistent.

Der neue Audi Q3 Sportback wird seine Markteinführung in Europa im Herbst starten. Preise sind bis jetzt noch nicht bekannt.

(c) Bilder: Audi