Auch bei Alfa Romeo beginnt nun ein fortlaufender Elektrifizierungsprozess, welcher sich zumindest laut Plan bis 2027 finalisiert haben sollte. Doch wie sollen hier die eingefleischten Alfa Romeo Benzinbrüder und die sich weiterentwickelnde Elektrifizierung unter einen Hut gebracht werden? Am besten mit einem sportlichen, kompakten SUV, welcher ordentlich Schub generiert, die Alfa Seele widerspiegelt und auch die Möglichkeit bietet rein elektrisch unterwegs zu sein. Da liegt nichts näher als den neuen, bereits gut verkauften Alfa Romeo Tonale heranzuziehen und darin einen kräftigen Plug-In Hybridantrieb zu verbauen. Eine gute Lösung, um zu sehen, wie der bestehende und vielleicht auch zukünftige, potenzielle Käufermarkt darauf reagiert.

Antriebssystem: Welches Hybridsystem arbeitet im neuen Tonale PHEV?

Der Tonale Plug-In Hybrid Q4 besitzt eine Weiterentwicklung des Hybridsystems der Jeep Compass-PHEV-Technik. Zu dem Vierzylinder-Turbobenziner mit 1,3-Liter Hubraum und einer Leistung von 180 PS gesellt sich ein an der Hinterachse verbauter Elektromotor mit 90 kW (122 PS). Die Kraft des Verbrenners ist für die vorderen Antriebsräder und der Elektromotor für die der Hinterachse zuständig. Eine mechanische Verbindung (Kardanwelle) gibt es somit nicht mehr. Geschalten wird über ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe, welches sich direkt am Motor neben dem zusätzlich angeflanschten Generator für das Aufladen der Batterien (während der Fahrt) befindet. Somit konnte ein elektronisch gesteuerter Allradantrieb mit höchster Effizienz verwirklicht werden.

Erste Fahreindrücke: Sparsam und gleichzeitig sportlicher Fahrspaß

Sparsamkeit ist wichtig, doch ein Alfa benötigt deutlich mehr als diese eine Komponente, um bei den Käufern zu punkten. Aber auch das Plug-In-Hybrid-Modell des Tonale muss die wichtigsten Zutaten der italienischen Marke inne tragen. Emotion, Leidenschaft, Sportlichkeit und natürlich auch eine gehörige Portion Style fürs Auge müssen immer mit dabei sein. Vorab, der Tonale PHEV hat alles davon.

Der Antrieb des kompakten Italieners versprach, rein von den Zahlen her, bereits sehr viel. 280 PS Systemleistung aus den beiden Herzen, Allradantrieb – immer dann, wenn dieser benötigt wird – und ein sportliches Fahrwerk, sowie eine leistungsstarke Bremsanlage.

Die Fahrt beginnt rein elektrisch. Die an der Hinterachse anliegenden 122 PS reichen im Stadtbetrieb völlig aus und sind dank der tief verbauten Batterie (optimaler Schwerpunkt) mit 15,5 Kilowattstunden Kapazität für eine emissionsschonende Reise von bis zu 82 Kilometer (Stadt laut WTLP Zyklus) zu haben. Wenn es dann jedoch zur Sache gehen soll, kann der Tonale auch ganz anders. Den Fahrwahlschalter auf Dynamic gestellt und schon spielt das Motorenduett alle Stücke, um den kompakten SUV rasant die Sporen zu geben. In lediglich 6,2 Sekunden sind die 100 Km/h aus dem Stand erreicht. Die Bremsanlage packt stabil und hartnäckig zu, um den etwas übergewichtigen Tonale (1.910 kg) zu entschleunigen.

Auch die Federung spielt mit und bietet trotz der erhöhten Bodenfreiheit, dank des tiefen Schwerpunktes der Batterie, eine sichere, auch etwas rasantere Kurvenfahrt bei geringer Seitenneigung.

Rein elektrisch geht es selbstverständlich auch zur Sache. Der Elektromodus macht es möglich auch längere Strecken ohne dem Verbrenner auszukommen. Geladen wird die 15,5 kWh Akku sinnvollerweise über eine Wallbox mit 7,4 kW Ladeleistung in weniger als 2,5 Stunden. Wobei eine Besonderheit des Alfa Romeo Tonale es möglich macht bei längeren Bergabfahrten im E-Modus die Geschwindigkeit bei konstant 50 km/h zu halten und automatisch von Segeln auf starkes Rekuperieren zu wechseln und die gewonnene Energie sofort in den Akku einzuspeisen.

Exterieur: Italienischer Style von allen Seiten

Alfa Romeo darf, nein muss, Emotionen erwecken. Ob dies der Tonale schafft, dürften die bereits große Stückzahlen der Neuzulassungen beantworten. Ob es die markante Frontpartie, die typischen Alfa Felgen, die Proportionen oder die feschen Details sind? Es muss eben das Gesamtbild stimmig sein, um einen wahren Alfa Romeo Fan zu überzeugen, sich ein neues Modell zu ordern. Und wenn jetzt der PHEV noch dazu in den beiden Topvarianten Veloce und Edizione Speciale die Vorstellungen übertrifft, wird der Tonale auch in anderen Käuferschichten fröhlich loswildern können.

Interieur: Gute Ausstattung mit Materialmix

Nicht nur beim Exterieur, sondern auch beim Interieur beweist der neue Alfa Stil. Ob es das Lenkrad, die Armaturenlandschaft oder auch die Sitze sind, alles ist formschön und als gelungen zu bezeichnen. Die Schaltwippen sind typisch für Alfa Romeo etwas weit außen und lassen nur mit Übung das ungestörte Blinken zu. Die Bildschirme sind in einer angemessenen Größe und dank einiger manueller Elemente nicht zu dominant bei der Bedienung. Einzig der Mix aus wertigen Materialien wird etwas mit sehr dominanten Kunststoff am Armaturenbrett getrübt.

Platz bietet der neue Alfa Romeo Tonale reichlich, selbst als PHEV Version. Der kompakte SUV sorgt nicht nur in erster Reihe sondern auch im Fond für luftige Verhältnisse, um den Passagieren den Fahrspaß des Alfa direkt zu vermitteln. Der Kofferraum ist für einen Plug-In Hybrid mit 385 bis 1.430 Liter Fassungsvermögen als gut zu betiteln. Für die Befüllung wurde idealerweise, zur Freude der lackierten Stoßstange, die Ladekante nicht zu hoch angebracht und die Gefahr einer Schramme oder eines verrenkten Rückens ist somit gebannt.

Preise im Überblick

Der Alfa Romeo Tonale mit der neuen Plug-In Hybridtechnologie ist derzeit in zwei Ausstattungsvarianten erhältlich. Der Tonale im Paket Edizione Speciale um € 52.500 sowie der Tonale Veloce, welcher sich an der Kassa durch eine Summe von € 54.900 sich aneignen lässt.

Factbox: Alfa Romeo Tonale Plug-In-Hybrid Q4 e-AWD

Motor/Antrieb

Motor: Vierzylinder-Turbobenziner inkl. PHEV Unterstützung
Hubraum: 1.332 ccm
Benzin-Aggregat: Leistung kW/PS: 132 kW/ 180 PS
Elektro-Aggregat: Leistung kW/PS: 90 kW/ 122 PS
Systemleistung kW/PS: 206 kW/ 280 PS
Drehmoment Benzin-Aggregat: 270 Nm bei 1.850 U/min
Drehmoment Elektro-Aggregat: 250 Nm
Elektrische Reichweite laut Hersteller: 69-82 km
Antrieb: e-Allrad
Getriebeart: 6-Gang-Automatikgetriebe
0-100 km/h: 6,2 Sekunden
V-Max: 206 km/h, 135 km/h rein elektrisch

Verbrauch/Umwelt

Werksangabe – kombiniert: 1,14-1,45 L/ 100 km
CO2-Emissionen: 26-33 g/ km

Ladedauer (Herstellerangaben)

Wallbox, 7,4 kW: ca. 2,5 Stunden
Haushaltssteckdose, 3 kW: ca. 6,5 Stunden 0-100%

Reifen/Felgen/Bremsen

Bremsen: VA: Scheibenbremse innenbelüftet HA: Scheibenbremse
Felgen/Reifen: 235/45 R 19

Gewicht und Maße

Leergewicht: 1.910 kg
L/B/H: 4,528/2,082/1,601 m
Radstand: 2,636 m
Tankinhalt: 42,5 Liter
Kraftstoff: Super 95
Kofferraumvolumen: 385-1.430 Liter

Preise

Alfa Tonale PHEV Edizione Speciale zu haben um: € 52.500,-
Alfa Tonale PHEV Veloze zu haben um: € 54.900,-

(c) Bilder: Alfa Romeo und Gas Junky MR