Drei Jahre später…

Jeder von uns kennt den Porsche. Auch den Sportwagen 911. Egal welches Baujahr, jeder erkennt einen 911 an den klaren Linien und dem fast unveränderten Look, den Porsche über die Jahre beibehalten hat. Jedoch wissen sehr wenige wie es zu der Nummerierung 911 gekommen ist.

Das Modell stammt vom 356 ab und hätte eigentlich die Bezeichnung 901 haben sollen. Damals wurden sogar Autos unter der Serie 901 gebaut, aber aus markenrechtlichen Gründen musste er vor Verkauf umbenannt werden.

Und genau einer dieser damals 901 gebauten Modelle hat Porsche zufällig gefunden und drei ganze Jahre lang restauriert und in den Originalzustand gebracht.

Wie kam es zu diesem spektakulären Fund?
Alle von euch haben schon einmal von der RTL Serie „Der Trödeltrupp“ gehört und vielleicht auch schon eine oder zwei Folgen gesehen. „Na klar! Sowas kann gar nicht passieren.“ Denken jetzt bestimmt die Realisten unter euch. Aber ich muss euch enttäuschen, es ist passiert. Es wurden in einer Scheune sogar zwei 911er aus dem Jahr 1960 gefunden.

Das Porsche Museum hat natürlich zugeschlagen und hat vor drei Jahren angefangen das seltene Exemplar in seinen Originalzustand zu bringen. Jetzt ist das Meisterwerk vollendet und der Porsche ist genau wie damals hergerichtet, sogar die Elektronik!

Das Beste an der Sache kommt noch! Jeder von euch kennt das Porsche Museum in Stuttgart.
Porsche stellt ab 14. Dezember 2017 bis zum 8. April 2018 den neu restaurierten 911 aus.
Und ich habe das Glück von 19. bis 21. Jänner dort zu sein – keine Sorge, ihr bekommt dann Fotos und vielleicht einen kleinen Carporn ;)!

Text: db