Audi e-tron Charging Service geht ans Netz

Mit mehr als 72.000 Ladepunkten in 16 EU-Märkten startet Audis e-tron Charging Service. Zehn Märkte hängen schon am Netz, sechs folgen im ersten Quartal und im Laufe Jahres soll auch Osteuropa davon profitieren. Damit machen die Ingolstädter um die 80 Prozent aller öffentlichen Ladestationen in Europa zugänglich.

Zwei Tarife stehen zur Auswahl

Ein City-Tarif und ein Transit-Tarif. Die Grundgebühr für den City-Tarif beträgt 4,95 Euro im Monat. Die Kosten an AC-Säulen (bis zu 22 kW) betragen 0,14 Euro pro Minute, und an DC-Säulen (bis zu 50 kW) 0,48 Euro. Der Transit-Tarif kostet hingegen monatlich 17,95 Euro, außer man ist im Besitz des neuen e-tron, dann entfällt diese Gebühr im ersten Jahr. Im Falle des Transit-Tarifs profitieren die Kunden von vergünstigten Zugangskonditionen bei HPC-Vertragspartner, wie IONITY, und höheren (bis zu 150 kW) Ladeleistungen. Damit benötigt der e-tron etwa eine halbe Stunde, um die komplette Batterie aufzuladen. Die Kosten pro Minute bleiben ident.

Die Registrierung erfolgt per myAudi Portal. Alle Kosten werden automatisch am Monatsende abgebucht.

Im Ausland?

Hier bleibt der Tarif gleich. Egal, wo man sich gerade mit dem Elektro-SUV befindet, es wird der landesübliche Preis verrechnet, ohne Preisvergleiche, ohne Roaming, ohne Kostenaufschlag. Die Ladestationssuche erfolgt per myAudi App. Diese informiert den Kunden, ob die Station bereits besetzt ist.

(c) Bild: Audi

Mit dem Gas-Junky Newsletter immer top informiert.

Sei ein Gas Junky! Verpasse keine Neuigkeiten zu Veranstaltungen, Beiträgen, Gewinnspielen und was sonst so ansteht.
JETZT EIN GAS JUNKY WERDEN!
ANMELDEN

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here