Erneut fünf Sterne für den Eclipse Cross

(c) Bild: Mitsubishi AT

Bereits 2017 konnte das Crossover-Modell mit der Bestnote beim Euro NCAP überraschen. In der Kategorie Unfallschutz für Erwachsene ließ der Eclipse Cross die Konkurrenz mit 97 Prozent hinter sich. Grund für dieses tolle Ergebnis ist die sogenannte Reinforced Impact Safety Evolution (RISE)-Sicherheitsfahrgastzelle.

Nun punktet das Modell auch im japanischen Crashtest (JNAP) mit fünf Sternen. Somit wurde das Fahrzeug vom japanischen Ministerium für Verkehr, Landwirtschaft, Infrastruktur und Tourismus zu einem der sichersten Kompakt-SUV-Modelle ausgezeichnet.

Stoßabsorbierende Strukturen im Bereich der Frontpartie, Stoßfänger und Scheinwerfer sorgen für hohe Sicherheitsstandards. Darüber hinaus bietet das Modell auch ein Notbremssystem, welches frontale Crashs mit Fußgängern oder anderen Fahrzeugen vermeidet beziehungsweise die Gefahr deutlich senkt.

Der neue Outlander Plug-in-Hybrid EV 4WD 2019

(c) Bild: Mitsubishi AT

Der neue Mitsubishi Outlander PHEV’ 19 wurde auf der Los Angeles Motorshow zum Green SUV of the Year 2019 gekürt.

Die Kriterien lauten wie folgt: umweltfreundliche Performance und leistbare Kosten für den Endverbraucher.

Mit einer Systemleistung von 224 PS, einer elektrischen Reichweite von 45-57 km nach dem neuen WLTP Zyklus und einem Einstiegspreis von € 39.130 werden diese Kriterien bestens erfüllt.

Verkaufserfolg der Plug-in-Version des Outlander in Kanada

Mit 5.052 verkauften Fahrzeugen am kanadischen Markt wurde ein neuer Rekord erzielt. Aber nicht nur in Nordamerika konnten die Verkaufszahlen gepusht werden, auch der weltweite Absatz (Jänner bis November 2018) von 21.634 der Outlander Plug-in-Hybrid Version veranschaulicht ein deutliches Plus von 22 Prozent.

Ausstattungserweiterung bei den ASX Modellen

Das neue Jahr sorgt auch bei dem kompakten SUV-Modell ASX für frischen Wind. Mitsubishi bietet den ASX in folgenden Ausstattungslinien an: Inform Plus, Invite „Vision 40“ und Intense „Black Line“.

Bereits das Einstiegsmodell ASX Inform Plus bietet eine umfangreiche Ausstattungslinie: Klimaautomatik, elektrische Fensterheber vorne und hinten, Licht- und Regensensor, LED-Tagfahrlicht, USB Anschluss, Schalthebel und Volant in Leder, 18-Zoll-Leichtmetallräder und vieles mehr.

Unter der Haube der ASX-Modelle werkt ein 1,6-Liter-Benziner, dieser leistet 117 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 154 Nm.

Gekoppelt an ein Sechsgang-Schaltgetriebe und Frontantrieb ist die „Inform Plus“-Version ab € 15.990 ab sofort lieferbar.

Wählt man die höhere Ausstattungslinie Invite „Vision 40“ erhöht man den Preis um exakt € 2.000, das Topmodell kostet € 19.990,-.


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here