Neun Österreich-Premieren!

Das neue Jahr beginnt bereits zum 12. Mal mit der Vienna Autoshow. Von 11. bis 14. Jänner sorgen die VW Konzernmarken auf 5.500 Quadratmetern in der Halle D für sagenhafte neun Österreich-Premieren.

Volkswagen: Zeigt uns das erste Crossover-Modell, genau den T-Roc. Bereits am 11. Jänner feiert dieses Modell die österreichische Markteinführung.

Für die Zukunft der SUVs wird eine Studie „T-Prime Concept“ für Aufsehen sorgen.

Sowie die e-Mobilität Fahrzeuge, wie den e-Golf und den e-up!. Um die 40 Jahre Marktführer zu feiern hat Volkswagen den „Golf Rabbit 40“ als Sondermodell angefertigt. Sogar die zukünftige Studie I.D. wird auch ausgestellt sein.

Ebenso werden die Nutzfahrzeuge wie der Caddy Alltrack oder auch das Reisemobil California Ocean gezeigt.

Audi: Die Rolle der neuen Luxusklasse übernimmt der neue A8, welcher mit mehr als 40 Assistenzsystemen über die Straßen gleitet. Aber auch für Dynamik sorgen die Ingolstädter – Audi RS 4 Avant und Audi A7 Sportback. Nicht zu vergessen ist die Studie zum e-tron quattro concept mit einer Reichweite von bis zu 500 Kilometer.

SEAT: Hat auch zwei Österreich-Premieren auf Lager. Der neue Leon CUPRA R und den Arona KTM X-Edition. Mit 310 PS wird der Sport-Leon die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Allerdings gibt es nur eine limitierte Auflage von 20 Stück in Österreich. Vom Arona sind nur 200 Stück zu haben.

ŠKODA: Mit dem Kodiaq Scout und dem Kodiaq Sportline feiern auch hier zwei neue Modellvarianten die Österreich-Premiere. Auch hier ist für jeden etwas dabei, der Kodiaq Scout ist mehr für die Offroad Liebhaber und der Sportline für die Gas Junkys unter euch.

Porsche: Hier wartet der neue Porsche 911 GT3 mit dem Touring Paket auf euch. Ein Hochleistungssportwagen, welcher die Herzen der Liebhaber höherschlagen lässt. Ein Vierliter Sauger leistet exakt 500 PS. Die V-Max liegt bei sagenhaften 316 km/h.

Der 718 Boxster GTS, die dritte Cayenne Generation und der Panamera Sport Turismo (ST) werden ebenfalls vor Ort ausgestellt sein.

Bentley: Die dritte Generation des Continental GT feiert Österreich-Premiere auf der Vienna Autoshow. Unter der Haube sorgt ein sechs Liter W12 mit doppelter Turboaufladung für ordentlich Power.

Lamborghini: Erstmals in Österreich zeigen die Herrschaften den Aventador S Roadster mit 740 PS. Natürlich darf hier der V12-Mittelmotor nicht fehlen.

(c) Bild: Lamborghini Aventador S Roadster

Bugatti: Sorgt mit dem Chiron für eine Show der Extraklasse. Hierbei handelt es sich um den schnellsten als auch leistungsstärksten Serien-Supersportwagen.

Text: db, sp

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here