20 Jahre nach seinem Debüt startet der A6 allroad quattro in die vierte Generation. Auch hier sind wieder serienmäßiger Allradantrieb, adaptive Luftfederung und erhöhte Bodenfreiheit an Bord.

Im Vergleich zum A6 Avant verfügt die allroad quattro-Version über eine um bis zu 45 Millimeter höhere Karosserie. Die Bodenfreiheit auf Normalniveau beträgt 139 Millimeter. Mittels serienmäßiger Luftfederung adaptive air suspension mit geregelter Dämpfung ist es möglich die Bodenfreiheit im lift-Modus um bis zu 45 Millimeter zu erhöhen, dies ist bis zu 35 km/h möglich. Überschreitet man dieses Tempo, so senkt sich die Karosserie wieder ab. Ab 120 km/h wird erneut eine Senkung um 15 Millimeter automatisch vorgenommen. Im offroad-Modus wird die Bodenplatte im Vergleich zum Normalniveau um 30 Millimeter angehoben.

Hilfreiche Assistenten

Weiteren Komfort bietet der A6 allroad quattro mittels serienmäßigen Bergabfahrassistenten und Neigungswinkelassistenten. Diese Helferlein beweisen sich vor allem im steilen Gelände.

Optischer Eindruck

Die Front des A6 allroad quattro wird vom breiten, niedrigen Singleframe mit vertikal verlaufenden Aluminiumstreben geprägt. Die Dachreling, die Fensterschachtleisten, der Unterfahrschutz sowie die Spange des Diffusers sind entweder in Schwarz oder in Aluminium-Optik ausgeführt. Für die Lackierung stehen insgesamt elf Farben, wie zum Beispiel Gavialgrün, zur Verfügung.

Interieur – sportlich und exklusiv

Die Sitze sind mit schwarzem Stoff und Teilleder bezogen, alternativ kann man auch die edle Valcona Lederqualität ordern. Äußerst nobel erscheint der Innenraum in der allroad line. Sportsitze mit Bezügen aus Alcantara/Lederkombination, Dekorreinlagen und Pedale aus Aluminium sowie beleuchtete Türeinstiegsleisten sorgen für Luxusfeeling.

Antrieb

Für den europäischen Markt bietet Audi drei V6 TDI Motoren an. Der 3.0 TDI steht in drei Leistungsstufen zur Wahl:

  • 45 TDI mit 231 PS , 500 Nm, in 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h
  • 50 TDI mit 286 PS, 620 Nm, in 5,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h
  • 55 TDI mit 349 PS, 700 Nm, in 5,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h

Die Kraft wird dabei stets an eine Achtstufen-tiptronic und einen permanenten Allradantrieb übertragen. Serienmäßig bringen die drei TDI die Mild-Hybrid-Technologie (MHEV = Mild Hybrid Electric Vehicle) von Audi mit, die den Kraftstoffverbrauch im realen Betrieb bis zu 0,4 Liter pro 100 Kilometer laut Hersteller senken soll.

Reichliche Laderaum

Der neue Audi A6 allroad quattro ist 4,95 Meter lang, 1,90 Meter breit und 1,50 Meter hoch. Mit einem Radstand von 2,93 Meter ergibt sich somit sowohl für Fahrer- und Beifahrer als auch für die Passagiere im Fond ein ansehnliches Raumangebot.

Das Kofferraumvolumen mit 565 Liter kann bei umgeklappter Rückbank auf bis zu 1.680 Liter erweitert werden. Die Rücksitze kann man im Verhältnis 40:20:40 umklappen und auch die elektrische Heckklappe wird serienmäßig verbaut.

„Digital Native“

Das volldigital Bediensystem besteht aus einem 10,1 Zoll großen, oberen Bildschirm für die Steuerung des Infotainments. Darunter befindet sich das 8,6 Zoll-Display, welches der Fahrer für Klimatisierung, Komfortfunktionen und Texteingabe nutzen kann. Optional gibt es auch die Möglichkeit das Audi virtual cockpit mit 12,3-Zoll-Display zu ordern.

20 years allroad

Zum runden Geburtstag gestaltet Audi das Sondermodell „20 years allroad“. Zur Auswahl stehen drei Lackfarben, nämlich Gavialgrün, Gletscherweiß und Sohobraun, bereit. Weiters komplettieren 19-Zoll-Räder, schwarze Sportsitze mit Leder/Alcantara-bezügen, Aluminiumdekoreinlagen den markanten Look.

(c) Bilder: Audi