Land Rover feiert 70 Jahre 

Am 15.Jänner 2018 feiert Land Rover den 70. Geburtstag. Damals wurde das erste britische Allradmodell der Öffentlichkeit vorgestellt. Zur Feier dieses Jubiläums hat Land Rover eine faszinierende Idee: Die Restauration eines der damals drei ausgestellten Modelle.

Auf unerklärliche Weise ist damals der Land Rover mit der Bezeichnung L07 verschwunden. Gefunden wurde er in einem Garten im Dornröschenschlaf. In den 50er Jahren soll der L07 aus den Augen verloren gegangen sein. Nach dem Fund wurden erstmals Monate lang geforscht, ob es auch wirklich der von 1948 in Amsterdam ausgestellte Land Rover ist. Tatsächlich handelte es sich um dieses Fahrzeug.

Jedoch ist mit dem Fund auch eine langwierige und nervenaufreibende Herausforderung verbunden. Ein Vorteil bei diesem Projekt ist, dass die Fachleute bei Land Rover an solche Restaurationen nicht zum ersten Mal herangehen. Bei solchen Arbeiten ist es wichtig die kleinsten Details nicht zu vernachlässigen! Um das zu tun, lädt Land Rover einige der Vorbesitzer ein, um ihre Erfahrungen und Eindrücke zu teilen.

Hier noch einige Daten zur Lebensgeschichte des L07:

1948: Produziert als Linkslenker für die Amsterdam Motor Show – in Bordbuch und Verkaufsunterlagen als Versuchsfahrzeug gelistet

1948: Aufwertung mit neuen Serienkomponenten durch die Motorenabteilung – Umbau zum heutigen Rechtslenker zur weiteren Erprobung und Vermarktung in England

1955: Am 25. Juni erstmalige Zulassung mit dem Kennzeichen SNX 910

1961: Verkauf an einen neuen Besitzer in Handsworth

1965: Verlegung nach Sutton Coldfield

1967: Umzug nach Stratford-Upon-Avon

1968: Verlegung nach Alvechurch in Worcestershire

1968: Einsatz in Wales als stationäre Antriebsquelle

1988: Entfernung des Motors – Verkauf an einen neuen Besitzer in Birmingham

2016: Wiederentdeckung in einem Garten als Restaurierungsobjekt

(c) Bilder: Land Rover

Text: db

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here