Alles begann 1994 als das erste Audi RS-Modell auf den Markt kam – der Audi RS 2 Avant. Bis zum heutigen Tag hat die Audi Sport GmbH, (früher quattro GmbH) insgesamt 25 RS Modelle auf die Straße gebracht. Im heurigen Jahr – 2019 – werden ganze sechs weitere Neuheiten vorgestellt – zwei davon, von Grund auf, neue RS-Modelle.

Wer sich die RS-Modelle selbst einmal ein wenig näher bringen möchte, der hat nun die Möglichkeit dazu. In Neckarsulm hat am 12. Juli 2019, anlässlich des 25-jährigen Jubiläums eine beeindruckende RS-Ausstellung, mit sämtlichen Raritäten, eröffnet.

Folgend eine chronologische Auflistung der RS-Modelle von einst bis heute:

  • Audi RS 2 Avant (1994): 2,2-Liter-Fünfzylinder-Turbo, 232 kW (326 PS)
  • Audi RS 4 Avant (2000): 2,7-Liter-V6-Biturbo, 279 kW (380 PS)
  • Audi RS 6 Limousine und RS 6 Avant (2002): 4,2-Liter-V8-Biturbo, 331 kW (450 PS); ab 2004 RS 6 plus, 353 kW (480 PS), limitiert auf 999 Exemplare
  • Audi RS 4 Limousine (2005), RS 4 Avant (2006), RS 4 Cabriolet (2006): 4,2-Liter-V8, 309 kW (420 PS)
  • Audi RS 6 Limousine und RS 6 Avant (2008): 5,0-Liter-V10-Biturbo, 426 kW (580 PS), ab 2010 RS 6 plus mit angepasster Höchstgeschwindigkeit auf 303 km/h
  • Audi TT RS Coupé und TT RS Roadster (2009): 2,5-Liter-Fünfzylinder, 250 kW (340 PS); ab 2012 plus-Version mit 265 kW (360 PS)
  • Audi RS 5 Coupé (2010) und RS 5 Cabriolet (2012): 4,2-Liter-V8, 331 kW (450 PS),
  • Audi RS 3 Sportback (2011): 2,5-Liter-Fünfzylinder, 250 kW (340 PS)
  • Audi RS 4 Avant (2012): 4,2-Liter-V8, 331 kW (450 PS)
  • Audi RS Q3 (2013): 2,5-Liter-Fünfzylinder, 228 kW (310 PS); ab 2014 250 kW (340 PS); ab 2016 performance-Version mit 270 kW (367 PS)
  • Audi RS 6 Avant (2013): 4.0-Liter-V8-Biturbo mit 412 kW (560 PS); ab 2015 performance-Version mit 445 kW (605 PS)
  • Audi RS 7 Sportback (2013): 4.0-Liter-V8-Biturbo mit 412 kW (560 PS); ab 2015 performance-Version mit 445 kW (605 PS)
  • Audi RS 3 Sportback (2015): 2,5-Liter-Fünzylinder mit 270 kW (367 PS)
  • Audi TT RS Coupé und TT RS Roadster (2016): 2,5-Liter-Fünfzylinder mit 294 kW (400 PS)
  • Audi RS 3 Limousine (2017): 2,5-Liter-Fünzylinder mit 294 kW (400 PS)
  • Audi RS 5 Coupé (2017): 2,9-Liter-V6-Biturbo mit 331 kW (450 PS)
  • Audi RS 4 Avant (2017): 2,9-Liter-V6-Biturbo mit 331 kW (450 PS)
  • Audi RS 5 Sportback (2018): 2,9-Liter-V6-Biturbo mit 331 kW (450 PS)

Die Audi RS-Modelle bilden die jeweilige Speerspitze des jeweiligen Modells und stehen somit für Performance, Exklusivität und Prestige. Dennoch versuchen die Ingolstädter nicht auf die nötige Alltagstauglichkeit zu verzichten, obwohl die nötige Performance jederzeit abgerufen werden kann.

(c) Fotos: Audi